Die Ehrung der Wiener Sportstars 2021

©Stefan Joham

Am Abend des 18. Oktober 2021 würdigte die Stadt Wien – in Kooperation mit dem Sportpool Wien – die erfolgreichen Wiener Athletinnen und Athleten im Wiener Rathaus. Der Abend stand im Zeichen außergewöhnlicher Leistungen im Olympia und Paralympics Jahr 2020.

Auf Einladung von BGM Michael Ludwig und Sportstadtrat Peter Hacker wurden nach einem Jahr Corona-Zwangspause wieder die erfolgreichsten Wiener Sportler und Sportlerinnen und engagierten Vereine im Zuge des „Fest der Wiener Sportstars 2021“ ausgezeichnet.

Die ehemalige Spitzensportlerin und Ö3-Moderatorin Veronika Kratochwil führte charmant durch den Abend, die Preise überreichten Vertreter der Partner des Sportpool Wien den glücklichen Gewinner und Gewinnerinnen.

Der neue ÖFB Präsident und Vizepräsident des Sportpool Wien Gerhard Milletich freute sich, dass die Veranstaltung heuer wieder stattfinden konnte: „Es ist für uns wichtig, die Ehrungen vornehmen zu können, denn es ist ein Zeichen des Respekt den Sportlerinnen und Sportler und ihren Erfolgen gegenüber.

Insgesamt wurden die „Wiener Sportstars 2021″ in sieben Kategorien geehrt. Die Nominierten wurden zuvor aus einer Expert:innenjury ausgewählt. Auf Grund des Aussetzens der Gala 2020 und vielen abgesagten Wettkämpfen wurden für die Nominierung heuer Erfolge und Ergebnisse sowohl aus 2020 als auch 2021 herangezogen. Drei „Vereine des Jahres“ wurden heuer erstmals von den drei Landessportdachverbänden für ihre innovative und engagierte Vereinsarbeit während der Corona-Pandemie gewürdigt. Swing und Smile (ASVÖ Wien) sowie die UNION Atzgersdorf Erlaa erhielten den Preis für ihr besonderes Online- und Outdoorsportangebot. Wienläuft-WAT rief den „Vienna Virtual Cup“ ins Leben und konnte so hunderte zusätzliche Läufer:innen und Nordic Walker:innen zur Bewegung motivieren.

Janina Falk, erste österreichische Mentalbehindertensportlerin bei den Paralympics, gewann mit ihren außergewöhnlichen Leistungen die Kategorie „Behindertensportlerin des Jahres 2021“. Dem 62-jährigen Handbiker und Dauerbrenner bei den Paralympics Wolfgang Schattauer wurde die Trophäe „Behindertensportler des Jahres“ durch den Partner Lotterien verliehen.

Fußballerin Jasmin Eder und Leichtathlet Andreas Vojta dürfen sich seit gestern nun „Wiener Sportlerin und Sportler des Jahres 2021“ nennen. Eder bedankte sich via Video-Grußbotschaft, da sie gerade mit der Frauen-Nationalmannschaft auf Trainingslager ist.

Folgende Gewinner und Gewinnerinnen wurden als „Wiener Sportstars 2021“ gekürt:
Damenmannschaft des Jahres: Eirini-Marina & Anna-Maria Alexandri Synchronschwimmen
Herrenmannschaft des Jahres: SV Arminen Hockey
Behindertensportlerin des Jahres: Janina Falk Schwimmen
Behindertensportler des Jahres: Wolfgang Schattauer Handbike
Sportlerin des Jahres: Jasmin Eder Fußball
Sportler des Jahres: Andreas Vojta LA/Laufen
Vereine des Jahres: UNION Atzgersdorf Erlaa, Swing und Smile, Wienläuft-WAT

Anzeige
©Stefan Joham