Ein neues, kleines Grünparadies

(C) BV Hietzing: Vorsteherin Kobald und Vize Gerzabek mit den ersten, zarten Pflänchen in der Wattmanngasse.

Es geht voran im Bereich Wattmannsgasse und Elisabethallee. Möbel folgen in Bälde.

Anzeige

Mikrofreiraum

Am Fuße des ­Küniglbergs wächst ein neuer Mikrofreiraum – sprich ein neuer Baum, ein Staudenbeet, ergänzt durch einen wasserspendenden Hydranten. Ein netter, ­begrünter Bereich vor einer Bäckerei, der Anrainer und Kipferlholer ­erfreuen wird. Doch damit nicht genug: Sobald es die Witterung zulässt, werden neue Möbel und ein Gitter zur Einfassung des Beetes angebracht.

Eine Freude

Dass die Pflanzen im Frühling „gleich ordentlich wachsen werden und den Bereich vor der Bäckerei zusätzlich begrünen“, freut Bezirks­chefin Silke Kobald. Mit den ergänzenden Arbeiten ist das „kleine, feine Grünparadies“ im Kreuzungsbereich Wattmanngasse und Elisa­bethallee dann vollendet.