Fast 2.700 Einsätze seit dem Winter-Einbruch

Bild: ÖAMTC/Markus Kocher

Die Pannenfahrer sind seit Samstag auf Hochtouren unterwegs. ÖAMTC und ARBÖ müssen ständig ausrücken, um zu helfen. Denn die großen Schneemengen und tiefe Temperaturen sorgen für Chaos.

Im Vergleich zum ersten Advent-Wochenende des Vorjahres verzeichnet der Autofahrerclub ÖAMTC einen Anstieg von 33 Prozent. Allerdings war das Wetter 2022 wesentlich milder als seit dem Wochenende. Denn seit vier Tagen haben Schnee und klirrende Kälte das Land fest im Griff. Vor allem Wien – der ÖAMTC zählte bisher 2.676 Einsätze in den 23. Bezirken. Die häufigsten Einsatzgründe waren schwache oder leere Batterien, gefolgt von Motorproblemen und Reifen.

Auto von Schnee & Eis befreien!

„Eisige Kälte ist eine große Herausforderung – und fordert auch unsere Teams der Pannenhilfe und beim Abschleppdienst ganz besonders“, so Katharina Brezina, Leiterin ÖAMTC-Pannendienst für Wien, Niederösterreich und Burgenland. „Sehr wichtig: Für eine sichere Fahrt müssen Fahrzeuge ausreichend von Schnee und Eis befreit werden – auch Scheinwerfer, Leuchten und Kennzeichen müssen frei von Schnee und Verschmutzungen sein. Vor allem die unbeeinträchtigte Sicht durch alle Scheiben und Spiegel muss gewährleistet sein, alles andere ist nicht nur sehr gefährlich, sondern auch strafbar.“

Wichtige Tipps im Winter

* Frostschutz: Den Stand der Kühlerflüssigkeit checken und gegebenenfalls Frostschutz nachfüllen. Der Kühlerfrostschutz muss bis mindestens minus 25 Grad Celsius geeignet sein.
* Scheibenwaschanlage: Ein ausreichender Frostschutz ist auch in der Scheibenwaschanlage wichtig.
* Scheibenwischer: Für eine gute Sicht nach draußen auch die Wischerblätter überprüfen und eventuell erneuern. 
* Eiskratzer + Spray: Bei stark vereisten Scheiben kann ein herkömmlicher Eiskratzer in Kombination mit einem Enteisungsspray sehr hilfreich sein, um die Scheiben rasch freizubekommen.
* Eine Schutzfolie kann dazu beitragen, die Frontscheibe eisfrei zu halten.
* Vor dem Losfahren die Kühlerhaube, das Autodach und das Kennzeichen von Schnee befreien.
* Schlossenteiser: Gegen zugefrorene Schlösser hilft ein Türschlossenteiser, am besten im Sprühfläschchen. 

Mehr Infos bei den Autofahrerclubs https://www.oeamtc.at und https://www.arboe.at/.

Chefredakteur