Floridsdorf: Bezirk erhält 450 neue Bäume – BV Papai stellt seine „21 Projekte für den 21.“ vor

Zum ersten Mal konnte Bezirksvorsteher Georg Papai seine „21 Projekte“ nicht persönlich vorstellen – die Pandemie ließ es nicht zu. Hier ein Überblick. Wie das WIENER BEZIRKSBLATT in der vorigen Ausgabe bereits berichtete, ist ein großer Budgetposten für den Bildungsbereich reserviert: So fließen beispielsweise 276.000 Euro in Erhaltung und Sanierung der Volksschule Prießnitzgasse, die Renovierung der Volksschule Dopschstraße wird um 235.000 Euro fortgesetzt. Im Sommer wird mit der Sanierung des Kindergartens Roggegasse begonnen, die heuer 680.000 Euro kostet. Und in Neu ­Leopoldau wird ein ­Eltern-Kind-Café um 34.000 Euro eingerichtet.

Anzeige

Senioren
Dass Senioren sich in Floridsdorf wohlfühlen, gehört stets zu den Zielen des ­Bezirks: Für die Pen­sionistenklubs, die neben ­Kaffee und Kuchen auch Weiterbildung anbieten, sind 420.000 Euro vorgesehen.
Ausbau der Grünanlagen und Klimaschutz sind seit Jahren erklärte Bezirksziele. So wird die Parkanlage Lüssenpromenade um 290.000 Euro erneuert; für den ­Ausbau des Regionalparks „­DreiAnger“ (Floridsdorf, Gerasdorf, Donaustadt) sind 50.000 Euro vorgesehen, und um 500.000 Euro werden 450 neue Bäume für den ­Klimaschutz gepflanzt.
Und zur Erhöhung der Verkehrs­sicherheit wird die Friedrich-Manhart-Straße um 430.000 Euro saniert.