Floridsdorf: Winzer Rainer Christ über den neuen Wein – Frisch und fruchtig

hantke

Bei ihm ist die Lese vorbei, nun kann Rainer Christ bilanzieren und prognostizieren. „Quantitativ war es eine gute Ernte, unterschiedlich je nach den Böden.“ Der Ausblick auf seine kommenden Weine: „Es wird ein sehr österreichischer, klassischer Jahrgang.“ Brachten frühere Jahre durch heiße Sommer eher üppige, schwere Weine hervor, so beschreibt Christ die Weine aus der diesjährigen Ernte als fruchtig-frisch, lebendig und moderat im Alkoholgehalt. „Animierend“ heißt dies in der Sprache der Winzer und Weinliebhaber.
Christ baut in der Bisamberger Gegend auf etwa 25 Hektar Fläche an. Seine Weine teilen sich in 80 Prozent weiße und 20 Prozent rote auf, wobei mengenmäßig beim Weißen der Wiener Gemischte Satz an erster Stelle liegt, dahinter folgen Grüner Veltliner, Riesling und Weißburgunder. Beim Roten ist es der Zweigelt vor Cabernet und Merlot.

Anzeige

Einwandfrei
Mit der Lese begann Christ Anfang September – bis auf eine verregnete Woche im Oktober verlief die Ernte völlig problemlos. Dabei ist Christs etwa 20-köpfiges Team tradi­tionell unterwegs: „Wir lesen zu 100 Prozent von Hand.“ Schadhafte Trauben werden aussortiert. „Das garantiert uns eine einwandfreie Ware.