Hietzing: Bezirkschefin wurde wunsch erfüllt – Neue Teststraße vor Schönbrunn

andy wenzel, silvia Steiner

Nicht zufrieden ist Bezirksvorsteherin Silke Kobald mit der aktuellen Corona-Test­situation im Bezirk. Die „Schnupfen-Box“ im Hans-Moser-Park sei in Ordnung. Allerdings: „Sie sollte auch Testungen für jene anbieten, die keine Erkältungs- und Grippesymptome haben. Man könnte dort mittelfristig auch Impfungen für Schwerpunktgruppen oder ­Berufsgruppen organi­sieren.“ Generell seien
in den 27 vorhandenen Boxen in Wien sehr viele Termine frei, daher eine Mehrfachnutzung sinnvoll.

Wunsch erfüllt
Für den Südwesten der Stadt regte Kobald die Einführung einer dauerhaften Teststation an. ­Diesen Wunsch erfüllte Stadtrat Peter Hacker auf dem Parkplatz bei Schloss Schönbrunn. „Besonders für ältere Menschen bietet der Drive-in eine sichere Möglichkeit des Testens“, so Kobald. Zudem gibt es drei Testlinien in der Orangerie von Schönbrunn.