Innere Stadt: Lukoil baut prächtiges Wien-Büro

DI Pawel Gruszkiewicz

Bereits in den vergangenen Jahren investierte der russische Mineralölkonzern Lukoil in den Wirtschaftsstandort Österreich, nun folgt mit dem Bau des neuen Wiener Büros der nächste Meilenstein. Künftig wird das Unternehmen seine internationalen Aktivitäten am Schwarzenbergplatz bündeln. Dabei wird ein historischer Prachtbau revitalisiert und erweitert. Der neue Firmensitz soll bis September 2022 bezugsfertig sein. Kosten: „im unteren zweistelligen Millionenbereich“.

Anzeige