Japan meets Prater: Die Mochi-Stelze

(C) Kolarik: Paul Kolarik, Geschäftsführer des Restaurant Luftburg - Kolarik im Prater (r.) und Gerhard Summer, Geschäftsführer Mochi (l.) stoßen auf die gelungene Kooperation an.
(C) Kolarik: Paul Kolarik, Geschäftsführer des Restaurant Luftburg - Kolarik im Prater (r.) und Gerhard Summer, Geschäftsführer Mochi (l.) stoßen auf die gelungene Kooperation an.

Konichiwa, na hawedere – wenn zwei kulinarische Institutionen in der Leopoldstadt Geburtstag haben, muss das gefeiert werden! 30 Jahre Restauran Lufburg – Kolarik im Prater und 10 Jahre Mochi. Gemeinsam feiern die Jubilare mit zwei ganz speziellen Gerichten: „Die 100% Bio-Mochi-Stelze“ im Restaurant Luftburg – Kolarik im Prater und „Carnitas Don mit 100% Bio-Stelze der Luftburg“ im Mochi.

Anzeige

Fusion-Kitchen

Die Gerichte stehen ab 01. Dezember in der Luftburg beziehungsweise im Mochi auf der Karte. „Die knusprig gegrillte Surstelze ist unser all-time Klassiker, den es schon immer gab und den es auch immer geben wird. Mit unseren lieben, kreativen Kolleginnen und Kollegen vom Mochi haben wir daraus ein völlig neues Gericht kreiert. Ab Dezember gibt es bei uns die „Mochi-Stelze“ als Ergänzung zu unserer neuen Winterkarte!“ sagt Paul Kolarik.

„Zwei Jubiläen von zwei Restaurants, die unterschiedlicher nicht sein könnten – Mochi und Luftburg. Gerade weil man uns beide ja kulinarisch – im wahrsten Sinne des Wortes – nicht in einen Topf werfen würde, hat es so viel Spaß gemacht zwei völlig neue Gerichte zu kreieren und damit einen wunderbaren Abschluss für unsere beiden Jubiläumsjahre einzuläuten.“ ergänzt Sandra Jedliczka.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden