Josefstadt: Fakten zu den neuen Kindern im Grätzel

istock by getty images

Spitzenreiter in den Bezir­ken 1, 8 und 9 ist der Zählbezirk Allgemeines Krankenhaus mit einer ­Geburtenrate von 10,9 Promille, wie eine statistische Auswertung des OGM-Instituts ergab (ogm.at). Dahin­ter folgen am Alsergrund die Zählbezirke Nussdorfer Straße-Volksoper-­Sobieskiplatz (10,6 ‰), Lichten­steinstraße (9,3 ‰), Lichtental-Spittelau (9,2 ‰), Rossau (9,1 ‰) und Votiv­kirche-Altes AKH-Univer­sitätsviertel (8,6 ‰).

Anzeige

City und Josefstadt
In der Inneren Stadt ist die Geburtenrate vor allem im Zählbezirk Börseviertel (9,1 ‰) stark, dahinter liegen Altstadt-Mitte (8,7 ‰) und Opernviertel (8,4 ‰). Dann folgen Altstadt-West (7,2 ‰), Stubenviertel (6,5 ‰), Altstadt-Ost (6,3 ‰) und Regierungsviertel (5,5 ‰). In der Josefstadt kommen im Zählbezirk Laudongasse 9,9 Gebur­ten auf 1.000 Einwohner. Dann folgen Bennoplatz mit 9,4 ‰ und Josefstädter Straße mit 8,3 ‰. Wir gratulieren zum Nachwuchs!