Leopoldstadt: Alex Nikolai gewinnt Wahlen im Zweiten

REITHER

Der Sohn eines Hausmeisters hat es geschafft! „Ich bin jetzt selbst Hausmeister im zweiten Bezirk“, strahlte Alex Nikolai nach der Leopoldstädter Wahl, bei der er auch die meisten Vorzugsstimmen ­erhielt. Und genau so will er sein Amt führen: Im Miteinander! „Ich suche bei allen Vorhaben die Gespräche.“

Anzeige

Gegen die Grünen

Jedes Projekt, etwa die „Praterstraße neu“, soll nur mit Einbindung der Anrainer verwirklicht werden. Anders als seine grüne Vorgängerin Uschi Lichtenegger, die rund fünf Prozent hinter Nikolai landete – sie war eher für ­Alleingänge bekannt. Vor allem bei den Pop-up-Radwegen!

Kein Wunder also, dass sich der neue, starke SPÖ-Mann als zweiter Bezirkschef nach dem Donaustädter Ernst Nevrivy gegen eine Koalition mit den Grünen und für die NEOS in der Stadtregierung ausgesprochen hat. Eine gepfefferte Aussage des gelernten Kochs!