Österreich liest wieder vor

Der Österreichische Vorlesetag geht 2019 in die zweite Runde: Am 28. März machen die Österreicher das Land zum Buch!

Hunderte Privatpersonen, namhafte Künstler, zahlreiche Unternehmen und Institutionen machen den Österreichischen Vorlesetag am 28. März 2019 wieder zu einem österreichweiten Lesespektakel. Unter dem Motto „Wir lesen alle vor“ werden besondere Texte und verschiedenste Bücher vorgelesen und das in allen neun Bundesländern Österreichs – auf Bühnen, in Schulen und Kindergärten, in Shoppingzentren, in Buchhandlungen, in den eigenen vier Wänden und an vielen anderen Orten. Das neue, exklusiv zusammengestellte Vorlesebuch bietet spannende Geschichten bekannter Autoren.

Zeichen setzen

Knapp eine Million Österreicher im Alter zwischen 16 und 65 Jahren können nur schlecht oder gar nicht lesen (Quelle: Statistik Austria). 23 Prozent aller Jugendlichen in Österreich im Alter von 15 Jahren weisen eine Leseschwäche auf. Diese sowie andere Zahlen und Fakten veranlassen die Organisatoren des Österreichischen Vorlesetags rund um Initiator Werner Brunner 2019 Österreich zum zweiten Mal zu einem Lese-Land zu machen: „Der erste Österreichische Vorlesetag 2018 war mit über 1.100 Mitwirkenden bereits ein überwältigender Erfolg und auch im zweiten Jahr werden wir ein deutliches Zeichen für das Lesen und für mehr Bildung in Österreich setzen. Jede und jeder Interessierte kann sich – schnell und einfach – auf der offiziellen Website zum Lesen anmelden“, betont Initiator Werner Brunner.


Alle Infos & Anmeldung unter: www.vorlesetag.eu