Sukhishvili – Georgian National Ballet

Sukhishvili – Georgian National Ballet

16.11.2024

Wiener Stadthalle - Halle F

Alle Termine

Eine Aufführung des Georgischen Nationalballetts „Sukhishvili“ lässt Sie in eine phantastische Geschichte eintauchen, erzählt in der Sprache des Tanzes, in ein Programm mit unterschiedlichsten Tänzen voller Wunder, Überraschungen und unvergesslicher Vielfalt. Publikum und Medien in aller Welt feiern diese einzigartigen Auftritte als „ein hypnotisierendes Spektakel“, „eine Verbindung von Kühnheit und Anmut“, „einen Sturm auf der Bühne“. Die tollkühnen Tänze georgischer Männer verblüffen durch ihre atemberaubende Choreografie, die präzise Synchronität und schwindelerregende Schnelligkeit der Pirouetten in der Luft und am Boden sowie Sprünge, die den Gesetzen der Schwerkraft trotzen und damit die Bühne mit geballter Energie und Dynamik erfüllen - das Publikum kann die Funken von den Säbeln in den Händen der Tänzer sprühen sehen. Die Frauen hingegen gleiten mit sanfter engelhafter Anmut in prachtvollen Kleidern über die Bühne als würden sie schweben. Eine Besonderheit des Georgischen Nationalballetts „Sukhishvili" ist die Verbindung zwischen männlicher und weiblicher Choreografie. Hierzu gehört ein Element der Verführung in Form des berühmten Männertanzes auf Zehenspitzen, denn in Georgien glaubt man seit langem, dass es inakzeptabel sei, vor einer Schönheit zu knien, sich auf Zehenspitzen zu bewegen sei hingegen besonderes elegant und sinnlich. Die männlichen Tänzer sind überdies weltweit die einzigen Tänzer, die in weichen Lederstiefeln nicht nur auf den Zehenspitzen stehen und tanzen können, sondern sogar die Fähigkeit besitzen Sprünge auf Zehenspitzen vollführen und ebenso auf Zehenspitzen wieder auf den Boden aufkommen zu können – eine außergewöhnliche Fertigkeit, die sie ab dem fünften Lebensjahr zu erlernen beginnen und ein Leben lang verfeinern. Von außergewöhnlicher Schönheit sind auch die wertvollen, aus exklusiven Naturstoffen gefertigten und mit Seidenstickerei verzierten sowie mit Edelstein- und Metallschmuck bestickten Kostüme, die unter anderem von Saint Laurent und Dior inspiriert sind. Da das Georgische Nationalballett „Sukhishvili“ mit seinem eigenen Orchester auftritt, das auf traditionellen und exotischen Instrumenten live die gesamte Aufführung begleitet, wird jede Aufführung zu einem Gesamtkunstwerk. Die Musiker dieses Orchesters verfügen über besondere Spieltechniken, die nirgendwo anders gelehrt und die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Das Tanzensemble hat eine lange Geschichte und ist nach ihrem Gründer benannt, der sich heute wie vor 79 Jahren ungebrochener größter Beliebtheit erfreut und hochgeachtet wird. Seit Gründung des Balletts trat das Georgische Nationalballett „Sukhishvili“ auf den renommiertesten Theater- und Konzertbühnen der Welt vor insgesamt 9 Millionen Besuchern auf. Der Name „Sukhishvili“ wurde so zum Symbol für unvergleichliche Virtuosität und Fertigkeit sowie unvergessliche Aufführungen. Lassen Sie sich dieses Ereignis nicht entgehen und seien Sie herzlich willkommen! Dieses Fest für die Sinne wird für immer in Erinnerung bleiben!    Jetzt Tickets sichern! Veranstalter:SOLITEX GmbH

Alle Termine

16.11.2024, 19:00
Wiener Stadthalle - Halle F, Wien
ab 54,00 €