Schüler im Einsatz für „Mutter Natur“

(C) BPWW: Gerald Bischof (2.v.l.) dankte den fleißigen Schülern höchstpersönlich.
(C) BPWW: Gerald Bischof (2.v.l.) dankte den fleißigen Schülern höchstpersönlich.

479 Liesinger Schüler beteiligten sich im Dienst des Artenschutzes wieder an der Landschaftspflege im Biosphärenpark Wienerwald.

Anzeige

Für den Artenschutz

Die Natur ist ein wert­voller Lebensraum. Und das nicht nur für uns Menschen. Um diesen zu erhalten, machten sich nun 479 Liesinger Schüler aus insgesamt 23 Klassen an die Arbeit. Gemeinsam mit Naturpädagoginnen des Biosphärenpark Wienerwald schnitten die Mädchen und Buben dabei auf der Himmelswiese in Kalksburg Büsche und schlich­teten Verstecke für Eidechsen & Co. „Es ist uns eine besondere Freude, zu sehen, dass schon die Jüngsten voller Feuereifer bei der Sache sind und sich für den Artenschutz im Biosphärenpark Wienerwald einsetzen“, bedankte sich Biosphärenpark-Direktor Andreas Weiß bei den fleißigen Helfern.

Ausgezeichnete Arbeit

Als Dank für ihren unermüd­lichen Einsatz und als sichtbare Anerkennung für ihren Beitrag zum Naturschutz erhielten die Klassen eine Urkunde sowie jeder Schüler einen Button mit einer Tierart, die von den nun durchgeführten Pflegemaßnahmen profitiert. Bezirksvorsteher Gerald Bischof begrüßt diese jährliche Aktion: „Die Kids leisten hier nicht nur eine sehr wertvolle Arbeit, sie lernen auch viel Wissenswertes über die vielfältige Natur in ihrer Umgebung!“