So sehen Neubauer Sieger aus – Betriebe vor den Vorhang!

Schiffl

Das Virus mit dem C konnte die fünfte Auflage der größten Unternehmerwahl der Stadt nicht aufhalten. Verzögern um fast drei Monate aber schon – so fand die Preisverleihung am 28. September im kleinen, feinen Rahmen der Bezirksvor­stehung in der Hermanngasse 24 statt.

Anzeige

Hilfe für Betriebe

Neubau hat viele Betriebe, die gerade in diesen schwie­rigen Zeiten besondere Arbeit für den siebten Bezirk und die Bewohner in den Grätzeln leisten“, so Isabelle Uhl,
Bezirksvorsteher-Stell­vertreterin Neubaus, die in Vertretung des Bezirks­vorstehers Markus Reiter an der Preisverleihung teilnahm. ­Zumal die ­Betriebe heuer ­besonders viel
Unterstützung benötigen.
Die sie vom WIENER ­BEZIRKSBLATT und den Hauptsponsoren Stadt Wien, Wirtschaftskammer Wien und BAWAG P.S.K. als prominente Neueinsteigerin auch ­bekommen.

Das sind die Gewinner Heuer wurden erstmals die beliebten Awards nach der Betriebsgröße ausgezeichnet. Bei den Kleinstbetrieben siegte die ressourcenschonende Wasch- und Putzmittelhandlung „füllbar“ vor der Buchhandlung Hintermayer, dem vegetarischen Restaurant ­Landia und der Geschirr­handlung Niessner.

Bei den Kleinbetrieben gewann der Software-Spe­zialist Eguana, der besondere Datenlösungen anbietet.

Bei den Mittelbetrieben ging die Auszeichnung an das ­MuseumsQuartier. Eine Oase der Ruhe im Herzen der Stadt und wichtiger Kulturstandort. In der Kategorie der Großbetriebe wurde die Sozialbau AG mit dem Award ausgezeichnet.