Stadt Wien eröffnet Walk-In für Handysignatur

(C) Pixabay

Viele Wege führen nach Rom. Damit Reisende derzeit nach Rom gelangen, benötigen sie den Grünen Pass. Der Grüne Pass ist ein EU-konformes Zertifikat, das Auskunft über den Genesungs-, Impf- beziehungsweise Teststatus („3-G-Regel“) der Reisenden gibt.

Anzeige

Die Handysignatur

Das PDF-Dokument kann man zum Beispiel auf gesundheit.gv.at anfordern. Um das Dokument zu erhalten, muss eine Registrierung auf der Plattform via Bürgerkarte oder Handysignatur durchgeführt werden – eine Anleitung dazu finden Sie hier. Mit der Handysignatur können Bürgerinnen und Bürger einige Amtswege elektronisch abwickeln. Sie fungiert als eine Art digitale Unterschrift und ist auch einer handschriftlichen Unterschrift gleichgestellt.

Walk-In im Wiener Rathaus

Nicht nur viele Wege führen nach Rom, sondern auch verschiedene Wege führen zur Handysignatur. Die elektronische Unterschrift kann in Wien unter anderem in Magistratischen Bezirksämtern, Finanzämtern, A1-Shops oder Zweigstellen der ÖGK aktiviert werden. Eine Freischaltung online ist über FinanzOnline oder über den Post.at Account möglich.

Um den erwartete Ansturm auf die Bezirksämter abzufedern, können Wiener ab sofort im Rathaus die Handysignatur beantragen. Dazu richtete die Stadt Wien eine Walk-In-Servicestelle in der Volkshalle des Rathaus ein. Täglich stehen hier 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtservice Wien von 07:30 bis 17:00 Uhr für Handysignaturen zur Verfügung. Der Service soll zumindest bis Herbst bleiben. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Aufgrund der COVID-19-Situation ist in allen Ämtern, Serviceeinrichtungen und ausgelagerten Einheiten der Stadt Wien weiterhin das Tragen einer FFP2 verpflichtend.

Sollte der Andrang größer als gedacht sein, könnte der Walk-In auch – ähnlich wie bei den Bezirksämtern – extra Samstage anbieten.

Grüne Pass ohne Handysignatur

Die Stadt Wien ermöglicht mit ihrer Homecare-Plattform einen Zugriff zum Grünen Pass ohne Handysignatur oder Bürgerkarte. Genutzt werden kann die Plattformen von allen, die schon einmal in einer Teststraße getestet wurden. Der per SMS zugesandte 12-stellige Pin ermöglicht den Zugriff auf das System. Geimpfte und genesene Personen erhalten eine automatische Benachrichtigung via SMS.