Tiergarten Schönbrunn: Trauer um Kimbar

Beginnen wir mit dem Erfreulichen: Sie heißt Calamity-Jane, hat ihren Namen von einer Wildwestheldin und tobt mächtig herum. Das kleine, orangefarbene Bison-Mädchen wird von den Kindern ins Herz geschlossen.

Anzeige

Adieu, Kimbar

Ebenso wie der naheste Verwandte des Menschen: der Orang-Utan. Mota, Sol, Surya, Sari und Vladimir staunten, als sie die Außenanlage betraten. Ihr neues Paradies besteht aus tonnenschweren ­Eichen und Robinien, verbunden mit hunderten Seilen. „Wir haben ihnen einen neuen, ­natürlichen Klettergarten geschaffen – mit ­Nestern als Ruheplätzen, die sogar beschattet und mit einer Nebelanlage gekühlt werden“, so Zoo-Direktor Stephan ­Hering-Hagenbeck. Eine ­Attraktion, die den Verlust der alten Giraffe Kimbar ein wenig leichter verkraften lässt.