Sieger auf dem Eis: Vienna Capitals im Spitzenfeld

(C) Martina Bednar: Die Vienna Capitals rangieren derzeit im europäischen Spitzenfeld.

Zwölf Siege in 16 Heimspielen. Nur dreimal in der STEFFL-Arena ohne Punkt vom Eis gegangen. Die neu gebrandete Heimstätte der spusu Vienna Capitals entwickelte sich in der laufenden Saison zu einer wahren Festung. „Wir haben daheim gut in die Saison gefun­den – und dieses Momen­tum mitnehmen und bis jetzt halten können“, so Head-Coach Dave Barr.

Anzeige

In Europa top

Vor allem der beeindruckende Schnitt von nur 1,75 Gegentoren pro Heimspiel lässt den Hauptstadtklub im europäischen Vergleich im Spitzenfeld rangieren. Top-Klubs wie Davos (Schweiz) oder Mannheim (Deutschland) liegen dahin­ter. „Meine Spieler können darauf sehr stolz sein – und das sind sie auch“, so Barr. „Zu viel lassen wir diese Statistiken aber nicht an uns ran. Wir versuchen von Spiel zu Spiel zu denken und eben jedes zu gewinnen.“

Fans sehen jedes Spiel

Aufgrund der Corona-bedingt geltenden Zuschauer­beschränkung von lediglich 1.000 Fans kommen aktuell nur alle Caps-Abonnenten in den Genuss, die Spiele live in der STEFFL-Arena verfolgen zu können. Für den Rest ­regiert aber keineswegs die Mattscheibe. Denn alle Heimspiele der Vienna Capitals werden live übertragen. Entweder im Caps-Live­stream oder auf Puls24.