Währing: Kompromiss gescheitert – Umbau startet am Gersthofer Platzl

PID

Eine Flut von Anträgen zum Thema „Gersthofer Platzl“ hatte das Währinger Bezirksparlament vergangene Woche noch zu bewältigen. Aber letztlich wurden alle Variantenvorschläge der VP, SP und FP von Bezirkschefin Silvia Nossek ignoriert: Die Grünen haben mit den NEOS die „Agenda 21“-Variante im Finanzausschuss beschlossen. Nossek hat nun offenbar auch Verkehrsstadträtin Ulli Sima überzeugt, die einen großen Teil der Finanzierung übernehmen muss. Die Gesamt­kosten seien laut dem ­wilden Bezirksrat Kurt Weber bis heute unklar.

Anzeige