Wien kann als Vorbild dienen

burghart

Unsere geliebte Heimatstadt ist nicht nur in Sachen Lebensqualität ein Vorbild, sondern auch im Gesundheitsbereich. Ein gutes Beispiel dafür ist die Herzsicherheit. Mit dem Verein „Puls“ arbeiten wir seit gut einem Jahrzehnt daran, die Menschen im Falle eines Herzstillstandes zu retten. Durch mehr Wissen, durch mehr Mut und durch die Installierung von Defibrillatoren im ­öffentlichen Raum.
Es ist uns gelungen, den „plötzlichen Herztod“ um zwei Drittel zu reduzieren. Darauf bin ich als Puls-Präsident sehr stolz.

Anzeige

Noch mehr, als wir es jetzt sogar geschafft haben, andere Städte zu motivieren, es uns gleichzutun. Kürzlich konnte ich in der ­Tiroler Tageszeitung lesen: „Neue Defi-Offensive soll in Innsbruck Leben retten“. So soll es sein. Wien kann gerne als Vorbild dienen, um ein flächendeckendes Netz an ­öffentlich zugänglichen Defibrillatoren aufzubauen. Hoffentlich nicht „nur“ in Innsbruck, sondern auch in Linz, Salzburg, Eisenstadt, Klagenfurt, St. Pölten usw.

Und ich kann versprechen, dass wir in Wien weiter vorangehen, um noch mehr Menschen zu retten. Das war vor Coro­na ein großes Herzensanliegen und wird es nach Corona sein. Wir werden nicht ruhen.

Ich bin für Sie da! E-Mail an harrywillswissen@kopietz.at oder Tel.: 01/31 37 21 11