Glanzlichter unserer Mode: Austrian Fashion Awards!

Adia Trischler, Moderation | ©Thomas Lerch

Am gestrigen Abend versammelte sich die Modewelt im REAKTOR, um die kreativen Köpfe der heimischen Modeszene zu feiern.

Die Austrian Fashion Association, als stolze Partnerin der Modeförderung des Bundes und der Stadt Wien, enthüllte die strahlenden Gewinnerinnen der begehrten Austrian Fashion Awards für die besten aufstrebenden österreichischen Nachwuchsdesignerinnen.

Verleihung von zwei Preisen

Modepreis der Stadt Wien: Christoph Rumpf, Adia Trischler, Veronika Kaup-Hasler | ©Thomas Lerch

Die prestigeträchtigen Auszeichnungen bestehen aus dem herausragenden Künstlerpreis für experimentelles Modedesign des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) sowie dem renommierten Modepreis der Stadt Wien. Diese Preise, mit einer beeindruckenden Gesamtdotation von bis zu 20.000 Euro, sind zweifellos unter den bedeutendsten und am höchsten dotierten Design-Auszeichnungen des Landes zu verorten.

Experimentelles Modedesign

Die Moderatorin des Abends, Adia Trischler, führte durch die feierliche Preisverleihung, in der Mag.a Theresia Niedermüller, Leiterin der Kunst- und Kultursektion des BMKÖS, die freudige Nachricht verkündete: Simone Springer und Yuji Mizobuchi wurden für ihr Schuh- und Accessoireslabel „rosa mosa“ mit dem herausragenden Künstlerpreis für experimentelles Modedesign des BMKÖS ausgezeichnet. Ein verdientes Lob für ihre innovative Herangehensweise an die Modewelt.

Outstanding Artist Award: Rosa Mosa, Adia Trischler, Yuji Mizobuchi, Theresia Niedermueller, Simone Springer | ©Thomas Lerch

Modepreis der Stadt Wien

Die Stadt Wien würdigte ebenfalls herausragende Leistungen, indem Mag.a Veronica Kaup-Hasler, amtsführende Stadträtin für Kultur und Wissenschaft, den begehrten Modepreis der Stadt Wien an Christoph Rumpf verlieh. Rumpf, mit seiner einzigartigen Vision und meisterhaft umgesetzten Kollektion, setzte sich damit an die Spitze der aufstrebenden Modeelite.

Fashion-Show als Abschluss

Doch nicht nur die Hauptgewinner wurden gefeiert. Die Austrian Fashion Association präsentierte stolz ausgewählte Arbeiten von Designer*innen, die im Jahr 2022 durch das AFA Support-Programm der Association gefördert wurden oder mit dem Startstipendium MODE des BMKÖS ausgezeichnet wurden. Diese Talente, darunter Christina Seewald, Dalia Hassan, Florentina Leitner, GÜÇ, HISU PARK, Jennifer Milleder, Florian Máthé, Julian Scarry und Sara Kickmayer, erhielten wohlverdiente Aufmerksamkeit für ihre kreativen Beiträge zur österreichischen Modewelt.

Ihre Kollektionsstücke wurden im Rahmen einer Catwalk-Show präsentiert, die reflektierte, wofür die Austrian Fashion Association seit ihrer Gründung 2014 steht: Diversität, Inklusion, Unterstützung von Minderheiten jeglicher Art und ein klares Nein zu Rassismus, Diskriminierung, Sexismus und Faschismus.

©Thomas Lerch