Donaustadt: Bauauftakt für das IBA-Quartier „Am Seebogen“

pID / CHRISTIAN JOBST

Genau so wohnen wir morgen: Wien entwickelt seit dem Jahr 2016 die weltweit erste internationale Bauausstellung, die IBA Wien 2022, die sich mit der Zukunft des sozialen Wohnbaus auseinandersetzt. Der Fokus richtet sich auf die nächste Etappe der „Seestadt Aspern“­ – „Am Seebogen“ mit mehr als 1.200 Wohnungen! „Diese Bauausstellung ist DER ­Brückenschlag in die Zukunft des sozialen Wohnens“, zeigte sich Michael Ludwig ­begeistert.

Anzeige

Für die Familien

Der jetzige Bürgermeister hatte ja die IBA noch als Wohnbaustadtrat nach Wien geholt. Mit dabei beim Bauauftakt war natürlich auch die aktuelle Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál, die sich besonders über einen Aspekt freute: „Die Verknüpfung von ­Wohnen und Arbeit kommt den Familien extrem zugute.

Moderne Lösungen

Tatsächlich sind „Am See­bogen“ über 5.000 Quadratmeter für den Bereich des ­Arbeitens vorgesehen. Moder­ne Lösungen wie Mikro­büros, Arbeitsateliers und Co-Working-Spaces bis hin zu gemischten Wohn- und Arbeitsmaisonetten stehen den künftigen ­Bewohnern zur Verfügung. Dazu kommen viele Angebote für ein gesundes Leben: Im fünf Hektar großen Elinor-Ostrom-Park stehen Jugendlichen und Erwachsenen Freizeit- und Sporteinrichtungen zur Verfügung. Das freute auch Bezirksvorsteher Ernst ­Nevrivy und 3420-Vorstand ­Gerhard Schuster.