„Das Theaterhotel“ spielt mehr als 33.000 Euro ein

Die Schüler der HLTW13 Bergheidengasse gaben ihr Bestes für den guten Zweck © Aho Kourie

Schüler der HLTW13 Bergheidengasse in Hietzing sammelten mit dem Kultur- und Kulinarik-Event „Das Theaterhotel“ mehr als 33.000 Euro für die gute Sache.Der Erlös geht an ein Dorfbauprojekt in Indien, das Integrationshaus und die inklusive Lernwerkstatt „0816“

Dieses Wochenende ging im Hotel Savoyen die bereits 15. Ausgabe des schon traditionellen Charity-Events der  Schülern der Höheren Bundeslehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe (HLTW 13 / Bergheidengasse) – mit künstlerischer Unterstützung u. a. von Anna Mabo, Karl Markovics und Erwin Steinhauer – erfolgreich über die Bühne.

Dazu Karl Markovics: „Ich bin seit vielen Jahren beim Theaterhotel dabei. Das Projekt ist mir aus vielen Gründen ein Anliegen, insbesondere, weil Gründer Otto Tausig ständig einer meiner Herzensbegleiter ist, die mich an das Gute glauben lassen. Zum anderen auch, weil die Schulzeit Menschen für immer prägt, und ich mir in meiner Jugend eine Schule gewünscht hätte, in der solche Veranstaltungen wie das Theaterhotel möglich sind.

Schüler Julia und Felix mit Karl Markovic, den Neuen Wiener Concert Schrammeln, Anna Mabo und Clemens Sainitzer sowie HLTW 13-Direktorin Anita Petschning und Helmut Kuchernig © Credit Philipp Hutter

Unter dem Motto „Schule und Charity“ veranstaltet die HLTW 13 unter der Leitung von Direktorin Anita Petschning jedes Jahr zahlreiche karitative Events. Das „Theaterhotel“, mit einem Kultur-Brunch am Vormittag und einem Abendkonzert, ist dabei eines der Highlights. Die Schüler sind dabei in Eigenregie für das gesamte Event-Management, die Vermarktung und das Bankett verantwortlich. Die Spendenerlöse der Veranstaltung, mehr als 33.000 Euro, kommen über den Kooperationspartner Entwicklungshilfeklub Dorfbauprojekten in Indien, dem Integrationshaus und der inklusive Lernwerkstatt „0816“ zugute.

Vom Brunch zum Konzert

Zum Start in den Vormittag bezauberte Anna Mabo, begleitet von Clemens Sainitzer mit zarten Melodien und hintergründigen Texten: „Moral, die gibt es nur ganz“, sang sie, perfekt passend zum Charity-Gedanken der Veranstaltung. Danach gaben sich Karl Markovics und die Neuen Wiener Concert Schrammeln als eingespieltes Team die Ehre und boten eine unnachahmliche Wiener Melange aus Tänzen, Märschen, Schrammelmusik und launigen Anekdoten u.a. von Alfred Polgar, Friedrich Torberg und Karl Kraus.

Seit der ersten Auflage des Theaterhotels im Dienst der guten Sache: Karl Markovics © Philipp Hutter

Für reibungslose Organisation, Ablauf und insbesondere das kulinarische Programm sowie die Betreuung der Gäste zeichneten die Talente der Bergheidengasse, Schüler der 4. und 5. Tourismusklassen, verantwortlich. Das eigens für diese Veranstaltung kreierte Menü interpretierte die Wiener Küche erfrischend modern mit internationalen Akzenten.

Dazu Direktorin Anita Petschning: „Rund 200 Schülerinnen und Schüler trugen heuer zum Gelingen der Veranstaltung bei und ich bin enorm stolz, was dabei wieder auf die Beine gestellt wurde. Spaß und Freude am Projekt sind für uns als Schule sehr wesentlich und wir möchten neben einer hochkarätigen fachlichen Ausbildung auch Herzensbildung betreiben. Das heißt für uns, Schülerinnen und Schülern zeigen, wie Menschen agieren, die das Herz am rechten Fleck haben.

Erwin Steinhauer ist langjähriger Unterstützer des Theaterhotels © Philipp Hutter

Der Abend unter dem Titel „A Tribute to Otto Tausig“ war dem Mitbegründer des Theaterhotels, dem 2011 verstorbenen Schauspieler und Menschenfreund Otto Tausig, gewidmet. Ein grandioser Erwin Steinhauer und klezmer reloaded extended servierten dabei u.a. unvergessliche Schlager von Hermann Leopoldi und Ralph Benatzky und unterhielten mit einer perfekten Mischung aus Klezmer, Jazz und Wiener Lied.

Felix, Schüler und Eventdirektor „Das Theaterhotel“ bringt es auf den Punkt: „Es ist extrem selten, die Möglichkeit zu haben, in unserem Alter so viel Verantwortung übernehmen zu dürfen. Der ganze Tag war für uns alle ein besonderes Erlebnis. Die schönsten Eindrücke sind sicher, wenn man überall glückliche Gesichter sieht, weil die Gäste strahlen, ihnen Essen und Trinken gut schmeckt und sie die gebotene Atmosphäre genießen können.“