Der oberste Grüne zu Besuch bei Grün-Weiß

Der Bundespräsident mit dem 10er-Leiberl aus den Händen von Ex-Spielmacher Steffen Hofmann, daneben links Trainer Zoki Barisic und rechts Marcus Knipping (Bild: HBF/Peter Lechner).

Hoher Besuch im Museum des Hütteldorfer Rekordmeisters: Alexander Van der Bellen kam mit einem speziellen Geschenk ins Rapideum – und konnte sich über ein grün-weißes Spielmacher-Leiberl freuen.

Das Staatsoberhaupt, das davor ja Chef der Grünen war, brachte einen von Legende Antonin Panenka signierten grün-weißen Ball mit. Van der Bellen hatte das Gastgeschenk Anfang Juni beim Antrittsbesuch des tschechischen Amtskollegen Petr Pavel erhalten. Und nützte das Leder nun zu einem Besuch in den heiligen Hütteldorfer Hallen.

Halbstündige Führung

Begleitet von Geschäftsführer und Ex-Spielmacher Steffen Hofmann, Cheftrainer Zoki Barisic und dem neuen deutschen Manager Marcus Knipping hörte sich Van der Bellen die große Geschichte Rapids an. Die halbe Stunde ließ ihn in eine andere Fußballwelt eintauchen. Und Hofmann betonte: „Ich möchte mich beim Bundespräsidenten sehr für die Leihgabe, die ab sofort in der Spielersäule unserer Vereinslegende Antonin Panenka ausgestellt wird, bedanken. Es ist für uns eine sehr große Ehre, dass das Staatsoberhaupt persönlich zu uns kam und ich hoffe, dass wir Alexander Van der Bellen schon bald wieder bei uns als Ehrengast bei einem Europacupspiel begrüßen dürfen.“

Das war Antonin Panenka

Der Präsident nahm die Worte mit Freude entgegen und erzählte, dass „der handsignierte Fußball von Antonin Panenka schon eine besondere Überraschung von Petr Pavel“ war. Jetzt hat er seinen angemessenen Platz erhalten. Übrigens: Antonin Panenka war ein echter Rapid-Gott und für seine genialen Freistöße berühmt. Er spielte von 1981 bis 1985 für Grün-Weiß, wurde zweimal Meister (1982, 1983) und dreimal Cupsieger (1983, 1984, 1985), stand zudem mit Rapid im Europacup-Finale der Pokalsieger. Eine große, längst vergangene Zeit.

Bild unten: Der Bundespräsident lässt sich die große Historie erzählen und übergibt den wertvollen Ball (Bild: HBF/Peter Lechner).

Chefredakteur