Die SPÖ startet Koalitionsverhandlungen mit den NEOS.

©Bubu Dujmic

Das hat das Parteipräsidium der SPÖ einstimmig beschlossen. Es wäre die erste sozial-liberale Koalition in Wien.

Anzeige

Bürgermeister Michael Ludwig: „Ich bin mit folgenden Schwerpunktthemen in die Sondierungsgespräche gegangen: Ausbau der Gesundheitsversorgung, Wirtschaftsstandort Wien stärken (besonders EPU & KMU), Arbeitsplätze sichern und ausbauen (speziell Lehrlinge und Generation 50+), besondere Aufmerksamkeit gilt hier den Frauen. Ausbau des Bildungssystems (Gratis Ganztagsschule, Bildungscampus, digitales Klassenzimmer), Klimawandel (Ziel ist Klimamusterstadt), Leistbares Wohnen mit Ausbau des sozialen/ geförderten Wohnbaus. Mir ist gutes Einvernehmen mit den Sozialpartnern wichtig ( Arbeiterkammer , Wirtschaftskammer ) Mir ist wichtig aufzuzeigen, dass Wien eine weltoffene Stadt ist. Aber es soll auch für die Menschen, die lange in unserer Stadt leben, eine Bevorzugung geben, den sogenannten Wien-Bonus (Wirtschaft, Arbeitsplatz, Wohnen). Es war relativ bald klar, mit welcher Partei wir viele Übereinstimmungen haben: wir öffnen die Tür für eine Fortschrittskoalition, für die erste sozial-liberale Koalition in Österreich. Das wurde im Präsidium einstimmig beschlossen. Die Koalition soll bis 24. November stehen.