Donaustadt: Große Freude – Radweg in der Nebenfahrbahn

BV 22

Radwege polarisieren in ganz Wien – vor allem, wenn sie durch das Sperren von Autofahrbahnen wie in der Praterstraße oder in der Wagramer Straße im Stoßverkehr zu Staus führen! Aber es geht auch anders: Der neue Radweg zwischen der Arbeiterstrandbad- und Schüttaustraße in der Donaustadt ist fertig und wurde im Miteinander aller Verkehrsteilnehmer entwickelt. „Jahrelang habe ich mich dafür eingesetzt, die gefährliche Situation zu entschärfen und den Radweg in die Nebenfahrbahn zu verlegen“, jubelte Bezirkschef Ernst Nevrivy. „Jetzt ist unser Einsatz belohnt worden.“ Besonders bedankte er sich bei Klubobmann Josef Taucher, einem leidenschaft­lichen Radfahrer, für die ­Unterstützung.

Anzeige