Harry Kopietz: Wir sind viele, wir sind laut

Die Zeiten sind nicht einfach – ­Regierungskrise, Corona, Inflationsrate, steigende Mieten und Energiekosten: Wir lassen uns nicht alles bieten – und wir sind viele. Gerade jetzt ist eine schlagkräftige Interessensvertretung von zentraler Bedeutung für uns ­Senioren!

Anzeige

Wie es der Pensionistenverband (PVÖ) ja ist – er wacht mit Argusaugen ­darüber, dass die Lebensqualität in den besten Jahren nicht stückweise reduziert wird. Er erhebt seine laute Stimme. Und er geht, wenn es sein muss, auch auf die Straße!

Dazu möchte ich noch anmerken, dass die kürzlich präsentierte „Ökosoziale Steuerreform“ einige Stolperfallen bietet: zu ­geringe Pensionserhöhung durch zu geringe Inflations- und Kaufkraftabgeltung, Mieterhöhungen, explodierende Lebensmittelpreise, mögliche Leistungskürzungen im Gesundheitssystem u. v. m.

Kurzum: Bleiben wir gemeinsam laut und stark! Ich darf Sie einladen, Mitglied der größten Interessensvertretung zu werden, falls Sie es noch nicht sind. Online unter: wien.pvoe.at/mitglied-werden-wien – bis Jahresende kann man alle Leistungen gratis genießen. Danach beträgt der Beitrag € 26,– pro Jahr. Gerne senden wir Unterlagen auch per Post zu: Tel.: 01/319 40 12, E-Mail: wien@pvoe.at,
Adresse: PVÖ Wien, Alserbachstraße 23, 1090 Wien.