Im Fasching verkleidet sich sogar ein Burger

Den Krapfen-Burger gibts nur zwischen dem 12. und 18. Februar © Robin Consult

Faschingszeit ist Krapfenzeit! Nach dem Überraschungserfolg des pikanten „Krapfen-Burgers“ im letzten Jahr legt Le Burger die ungewöhnliche Krapfen-Kreation mit einer verbesserten Rezeptur neu auf.

Kein Faschingsscherz: Le Burger hebt den klassischen Faschingskrapfen auf eine neue Stufe und präsentiert mit dem „Krapfen-Burger“ eine pikant-deftige Variante für die Faschingszeit. Auch wenn der Krapfen-Burger auf den ersten Blick einem (großen) Faschingskrapfen zum Verwechseln ähnlich sieht, so hat die Kreation wenig mit der süßen Zuckerbombe gemein.

Der Bun besteht aus dem typischen Hefeteig und statt Marillenmarmelade wird er das gute Stück mit feinstem Beef von der Kälbin, Camembert, und Preiselbeermarmelade pikant veredelt. Daniel Chuchlik, COO von Le Burger: „Der neue Krapfen-Burger ist unsere Interpretation für das Zusammenspiel von Tradition und Innovation, für die Le Burger bekannt ist. Der Hefeteig, der die Basis bildet, gibt dem Burger eine luftige und dennoch herzhafte Note. Das fein abgestimmte und täglich frisch vor Ort faschierte Beef von der Kälbin verleiht ihm einen intensiven Fleischgeschmack, während der Camembert für eine cremige Textur und einen würzigen Kontrast sorgt. Dazu kommt die süß-saure Note der Preiselbeermarmelade mit der die Prise Staubzucker hervorragend harmoniert.“

Fleischlos Fasching feiern

Wie bei fast allen Köstlichkeiten im Sortiment des Wiener Familienunternehmens hat Le Burger euch eine fleischlose „Veggie“-Variante, zum Beispiel mit Zucchini- oder Beans&Corn Patty ohne Konservierungsstoffe des Faschingsburgers im Programm. Dazu locken köstliche Beilagen wie die beliebten Süßkartoffel-Wedges, Maiskolben oder die mächtigen Super Fries, wahlweise mit Kartoffel-Fries, Süßkartoffel-Fries, Nachos, Käsesauce und würzigen Jalapenos.. Haugemachte Saucen, wie z.B. BBQ, Spicy-Mayo, Ananas-Curry, White BBQ, Cranberry-Ketchup, Hot-Sauce, Knoblauch-Mayo u.v.a. laden förmlich dazu ein, Kombinationen auszuprobieren, die es so wohl noch nirgendwo sonst auf der Welt gibt.

Den Krapfen-Burger gibts in allen österreichischen Burgermanufakturen zum Preis von 5,90 Euro. Aber nur nur zwischen dem 12. und 18. Februar