Kowall redet Tacheles: Neuer Video-Blog startet

Nikolaus Kowall

Nikolaus Kowall ist Wirtschaftsprofessor in Wien. Genauer gesagt ist er Inhaber einer Stiftungsprofessur für Internationale Makroökonomie an der Hochschule für Wirtschaft, Management und Finance des BFI in Wien. Dort beschäftigt er sich mit Themen, die auf den ersten Blick trocken und wissenschaftlich wirken: Freihandel, Standortwettbewerb und Globalisierung beispielsweise. Und dennoch sind es Themen, die unser tägliches Leben bestimmen. Um die Materie einem breiten Publikum zugänglich zu machen hat Kowall den wöchentlichen Videoblog „Kowall redet Tacheles“ auf Youtube gestartet. Und spricht in glasklarer Sprache über politische Themen. Kurz und spritzig, in wenigen Minuten. Auf gut Wienerisch „Tacheles“ eben, zu hochdeutsch Klartext. Dabei werden die Themen mit wissenschaftlichen Quellen und anschaulichen Grafiken untermauert und illustriert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trailer „Kowall redet Tacheles“

Themen auf den Punkt gebracht

Wirtschaftspolitik, Wettbewerb und Co. Was bedeuten die größeren Zusammenhänge für den Alltag der Menschen und welche Interessen stecken hinter politischen Entwicklungen. „Mein Ziel ist es, die gewöhnlichen Menschen wieder ins Zentrum der politischen Aufmerksamkeit zu rücken. Die Wirtschaft soll für den Menschen da sein und nicht umgekehrt. Die Existenzängste und der Wettbewerbsdruck sind in einer so reichen Volkswirtschaft wie Österreich nicht notwendig. Wenn man den Menschen hier mehr Sicherheit gibt, dann erschwert man politischen Spaltern und Zünderln ihr unheilvolles Wirken“ erklärt Kowall.

Jede Woche ist ein neues Video geplant, in 4 bis 7 Minuten wird kurz und knackig und nicht ohne eine Prise Biss ein anderes Thema beleuchtet. In der Auftaktsendung widmet sich Kowall dem Thema Homeoffice und dem Irrglauben, dass es in Österreich keine „echten Arbeiter“ mehr gibt.

Weitere Infos:

www.kowall.blog