Lyric im Gemeindebau: Leder liest Steinhauser 

(C) Stefan Zamisch
(C) Stefan Zamisch

Nicolai Steinhauser wohnt seit mehr als 20 Jahren im Wiener Gemeindebau. Der begeisterte Favoritner ist ein Meister der geflügelten Worte, die er gerne in Gedichte gießt. Diese widmet er häufig dem aktuellen Zeitgeschehen. Seine Texte fesselten durch Fassettenreichtum und glänzen duch Wortgewandtheit. Jetzt wurde sein Werk in einem besonderen Rahmen präsentiert.

Gestern abend fand zum ersten Mal die Veranstaltung „Lyrik im Gemeindebau“ im wohnpartner-Grätzl-Zentrum Wienerberg (10., Neilreichgasse 113/38/R1) statt, zu der der Dichter und Fotograf Nicolai Steinhauser lud. Mehr als 20 lyrikinteressierte Gäste, darunter auch der Leiter der Kulturkommission Favoriten, Kurt Stastka folgten seiner Einladung. 

Prominenter Leser 

(C) Stefan Zamisch: Erwin Leder, Bernadette Vagvolayi, Irmgard Winkler und Nicolai Steinhauser (vlnr)

Vorgetragen und interpretiert wurden die hörenswerten Texte dabei von dem bekannten Film- und Theaterschauspieler Herr Erwin Leder. Vielen von uns dürfte er noch als Obermaschinist Johann in Wolfgang Petersens legendärem Film „Das Boot“ in bester Erinnerung sein.

Aus dem Repertoire von Nicolai Steinhauser rezitierte der Schauspieler an dem besonderen Abend fantasievolle und gleichzeitig realitätsnahe Gedichte wie „Wunschtraum eines Löwen“ aber auch tief berührende Werke wie „Unerwarteter Abschied“. Die Besucher, wie zum Beispiel Irmgard Winkler und Bernadette Vagvolayi aus dem Karl Wrba Hof waren begeistert. Der Erfolg der Veranstaltung lässt auf eine Fortsetzung hoffen. 

Wer künftige Veranstaltungen von wohnpartner nicht verpassen will, kann per Mail an lokal23@wohnpartner-wien kostenlos den monatlichen Newsletter abonnieren .