Mautner Markhof präsentiert Grillreport 2022

©Mautner Markhof

Die Österreicherinnen und Österreicher lieben es: das Grillen. Trotz anhaltender Pandemie ist die Freude ungebrochen. Egal ob im eigenen Garten, auf der (Dach-)Terrasse oder auf dem Balkon: 57 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher haben im Grillreport 2022 von Mautner Markhof angegeben dieses Jahr öfter grillen zu wollen als im Jahr davor. Aber was sind die heurigen Trends? Gemüse und Fleischalternativen sowie Fisch klettern auf der Beliebtheitsskala ganz klar nach oben. Klassisch hingegen lieben es die ÖsterreicherInnen mit den beliebtesten Senfsorten Estragon und Kremser. Mautner Markhof liegt mit deutlichem Abstand auf Platz 1 der präferierten Senfmarken beim Grillen.

Mit den steigenden Temperaturen und länger werdenden Tagen freuen sich die ÖsterreicherInnen umso mehr, dass die Grillsaison endlich wieder an der Türe klopft. Grillen steht für gute Laune und geselliges Beisammensein mit Familie und Freunden. Mit der neuen Ausgabe des Grillreports zeigt Mautner Markhof das Grillverhalten der ÖsterreicherInnen im Alter von 18 – 65 Jahren, die zumindest fallweise grillen, und die aktuellen Trends rund um den Griller. Denn Österreich ist eine wahre Grillnation: 88 Prozent der Bevölkerung grillen von April bis September mindestens einmal pro Monat. Dabei gilt umso jünger, desto mehr wird gegrillt. Und was noch viel wichtiger ist: die Pandemie hält nicht vom Grillen ab. Im Gegenteil, 57 Prozent wollen heuer den Griller sogar noch öfter anheizen als in den Vorjahren. Und auch hier gilt: umso jünger, desto häufiger möchte gegrillt werden. 

Anzeige

Aber was ist den ÖsterreicherInnen beim Grillen am wichtigsten? Top-Bewertungen bekommen Qualität und Herkunft des Grillgutes. Ebenso steht das Essen mit der Familie an oberster Stelle. Vor allem aber spielt das abwechslungsreiche Essen eine große Rolle und diese Abwechslung ist auch bei Beilagen wie Salaten, Brot und Gemüse gewünscht. 

Österreicherinnen und Österreicher beim Grillen experimentierfreudig
Auch wenn die ÖsterreicherInnen eher den Ruf haben, lieber beim Altbewährten zu bleiben, wollen beim Grillen rund 80 Prozent der Befragten ihre Gewohnheiten heuer ändern. Der Trend geht vor allem in Richtung gesündere Ernährung und Nachhaltigkeit. Mehr Gemüse, mehr fleischlose Alternativen und Fisch sollen auf den Grillteller, außerdem werden neue Rezepte ausprobiert. Wenn Fleisch gegrillt wird, dann soll dieses überwiegend aus der Region kommen.

Und was genau kommt nun 2022 auf die Grillteller? Natürlich bleiben uns die Klassiker wie Kotelett und Würstel erhalten, aber immer mehr ÖsterreicherInnen genießen auch Huhn und Grillkäse. Gemüse wie Mais oder Zucchini und Folienkartoffeln sind hier jedoch die großen Abräumer. Unter den Top-Grillbeilagen finden sich Salate und Brot sowie verschiedenste Gemüsezubereitungen, Grillkartoffeln und Wedges. Bei den Salaten lieben es die ÖsterreicherInnen traditionell: mit Gurken-, Blatt- und Kartoffelsalat kommen drei Salatklassiker auf den Tisch. Auch Tomatensalat und ein gemischter Salat dürfen nicht fehlen. 

Ohne Mautner schmeckt‘s nach nix
Aber was wäre ein schmackhaft zubereiteter Grillteller, egal ob mit Fleisch oder fleischlos, ohne Saucen? Geschmack, Qualität und Preis sind die 3 Top-Argumente für den Kauf von Fertigsaucen. Und wie sieht es mit Senf aus? So experimentierfreudig die ÖsterreicherInnen beim Grillgut auch sein mögen, beim Thema Senf gewinnt das Klassische. Mit fast 60 Prozent ist der Estragon Senf mit Abstand die beliebteste Sorte des Landes, wenn es um das Thema Grillen geht. Auf Platz 2 liegt der Kremser Senf gefolgt vom Grillsenf. 

Mautner Markhof ist die Lieblingsmarke bei Senf
Mit rund 70 Prozent liegt Mautner Markhof erneut mit deutlichem Abstand auf Platz 1 der präferierten Senfmarken beim Grillen. Diese Top-Bewertung zieht sich durch alle Altersgruppen und ist auch unabhängig davon, wie oft gegrillt wird.  

Durchgeführt hat die für die österreichische Bevölkerung repräsentative Studie mit 500 Personen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren, die zumindest fallweise grillen, das Marktforschungsinstitut Marketagent im Auftrag von Mautner Markhof zwischen Ende Februar und Anfang März.