Ein Nächtigungsrekord: Tourismus jubelt über Plus

(C) Pixabay: Der Tourismus in der Stadt boomt derzeit.

Mit 17,3 Millionen Nächtigungen und einem Plus von 31 % gegenüber 2022 geht es weiter aufwärts. Allerdings: Wien ist noch immer um 2 % unter dem Vor-Corona-Wert 2019.

Der Weg ist richtig. Unsere Stadt darf auf das beste US-Touristenergebnis aller Zeiten stolz sein. Nur der asiatische Markt boomt noch nicht in ähnlicher Weise. Trotzdem: „Wiens Städtetourismus hat es 2023 geschafft, die Folgen der Pandemie vollständig abzuschütteln und ist auf die Erfolgsspur zurückgekehrt“, zieht der Präsident des WienTourismus, Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke positiv Bilanz. Die Stadt verzeichnete 7.394.000 Ankünfte, im Vergleich zu 2022 ein Plus von 32,1 % sowie 17.261.000 Gästenächtigungen (+ 30,7 %).

Vergleich zu 2019 sagt mehr aus

Stärkere Aussagekraft besitzt der Vergleich zum Vorpandemie-Niveau: „Das Nächtigungs-Aufkommen 2023 liegt nur noch 2 % unter dem bisherigen Bestwert von 2019, aber bereits 4,7 % über jenem aus 2018. Und fast noch wichtiger: Zum zweiten Mal in der Geschichte haben es die Beherbergungsbetriebe geschafft, die Milliarden-Umsatz-Grenze zu durchbrechen. Die Gäste haben also – aus welchen Gründen immer – mehr Geld bei uns ausgegeben: Von Jänner bis November 2023 liegt der Umsatz bei 1,08 Milliarden Euro (+ 42,3 % gegenüber 2022). Auch gegenüber 2019 bedeutet der Umsatz ein Plus von 19,5 %.

Hans Steiner
Chefredakteur