Parkpickerl: Bald klebt ganz Wien

Bald ist es soweit – das flächendeckende Parkpickerl beendet den Park-Fleckerlteppich in Wien. Mit 1. März kommt das Parkpickerl auch nach Floridsdorf, Donaustadt, Hietzing, Liesing und ganz Simmering.

Anzeige

Bisher 52.000 Beantragungen

Mit Stichtag 2. Februar wurden allein online bereits rund 45.000 Pickerl beantragt. Kombiniert mit den erfolgten Beantragungen auf dem Bezirksamt beläuft sich die Zahl auf 52.477. Weiterhin bleibt das Parkpickerl nur im eigenen Wohnbezirk gültig.

„Die Ausweitung des Parkpickerls auf alle Bezirke ist ein Meilenstein für den Klimaschutz und die Lebensqualität in unserer Stadt. Mit dem Top-Angebot der Wiener Linien und dem stetigen Ausbau der Öffis bieten wir leistbare und attraktive Alternativen für den Umstieg auf umweltfreundliche Verkehrsmittel. (…) Der Verkehr geht zurück, die Wienerinnen und Wiener finden leichter einen Parkplatz und wir schaffen mehr Platz für die Menschen in unserer Stadt“, so Mobilitätsstadträtin Ulli Sima.

Online zum Parkpickerl

Seit 1. Dezember 2021 kann das Parkpickerl online bestellt werden. Damit sparen sich die Bezirksbewohner nicht nur den Weg zum Magistrat, sondern auch Geld. Die Beantragung des Online-Parkpickerls ist nämlich um bis zu 10,70 Euro günstiger. Das Parkpickerl wird per Post nach Hause geliefert. Um garantiert bis zum 1. März das Parkpickerl zu erhalten, ist es wichtig, den einwöchigen Postweg nach Beantragung mitzubedenken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Parkpickerl mit Termin

Für alle Autofahrerinnen und Autofahrer, die diesen Amtsweg weiterhin in Papierform abhandeln möchten: Seit 10. Jänner 2022 kann das Pickerl in den Magistratischen Bezirksämtern der Stadt Wien persönlich beantragt werden. Dies geht allerdings nur aufgrund der COVID-19-Beschränkungen nach Terminvereinbarung.

Das ändert sich

Neben der vereinheitlichen Regelungen zu den Kurzparkzonen, ändert sich für manche Bezirke auch der Preis des Parkpickerls. So kostet das Parkpickerl bisher in den Bezirken 1 bis 9, sowie im 15. Bezirk im Bereich der Stadthalle und im 20. Bezirk das Pickerl 10 Euro pro Monat. Während die übrigen Bezirke pro Monat 7,50 Euro zu zahlen hatten.

Mit dem neuen Parkpickerl wird die sogenannte „Parkometerabgabe“ auf 10 Euro wienweit angeglichen. Damit kostet in jedem Wiener Bezirk das Pickerl 10 Euro pro Monat. Somit kostet das Parken pro Bezirk 120 (bei zweijähriger Zahlung) bzw. 140 Euro (bei einjähriger Zahlung) im Jahr.

Vor März 2022 erworbene Pickerl in den bestehenden Pickerl-Bezirken gelten weiter bis zum regulären Bewilligungsende und werden auch für die neuen Geltungszeiten und Zonen anerkannt. Nach dem Auslaufen des alten Parkpickerls kann ein neues Parkpickerl beantragt werden, das an die neuen Regelungen angepasst ist.