Rückzahlung für die Kunden von Wien Energie!

Durchschnittlich 275 Euro bekommen Kunden mit „Optima“-Tarif rückerstattet. ©iStock by Getty Images

Mehrere hunderttausend Strom- und Gas-Kunden von Wien Energie bekommen nach erfolgreicher Intervention des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) Geld zurück. Anspruchsberechtigte erhalten in den nächsten Tagen ein Informationsschreiben zur Abwicklung der Rückzahlungen. 

Wien Energie hatte im vergangenen Jahr Verträge automatisch umgestellt. Dabei wurden die Geschäftsbedingungen so angepasst, dass Preiserhöhungen auf die Verbraucher abgewälzt wurden. Im Auftrag des Sozialministeriums brachte der VKI eine Verbandsklage gegen dieses Vorgehen ein. Es konnte eine Einigung im Interesse hunderttausender Kunden erzielt werden.

Geld für Kunden mit „Optima“-Tarif 

Alle Strom- und Gaskunden, die am 31. August 2022 einen aufrechten Vertrag im „Optima“-Tarif hatten, erhalten nun eine Rückzahlung – egal ob sie automatisch umgestellt wurden, widersprochen oder aktiv zugestimmt haben. Die Rückzahlungshöhe hängt vom individuellen Verbrauch ab und davon, ob einer Umstellung aktiv zugestimmt wurde oder diese automatisch erfolgte. Ein durchschnittlicher Haushalt mit einem Verbrauch von 2.000 Kilowattstunden Strom erhält 75 Euro und mit einem Verbrauch von 8.000 Kilowattstunden Gas 200 Euro rückerstattet.

Anzeige

So kommen Sie an Ihre Rückzahlung

Alle Betroffenen erhalten in den nächsten Tagen ein Info-Schreiben über die Abwicklung der Rückzahlung. Man benötigt lediglich die Kundennummer und die Vertragskontonummer, die auf der Jahresabrechnung ersichtlich sind. Über die vom VKI betreute Webseite www.verbraucherrechte.at werden Kunden zum Abwicklungstool weitergeleitet. Personen, denen eine Online-Abwicklung nicht möglich ist, können die Rückzahlung in den Wien Energie-Servicezentren beantragen. Teilnehmen können auch Personen, die aktuell nicht mehr Kunden bei Wien Energie sind. Die Auszahlung erfolgt innerhalb von vier Wochen. Eine Anmeldung ist bis 30. Juni möglich.
Weitere Infos zur Rückzahlung hier.

Im Schnitt 275 Euro zu viel bezahlt

Die Höhe der Rückzahlung richtet sich nach dem individuellen Verbrauch, im Durchschnitt sind es 275 Euro. „Als Konsumentenschutzminister habe ich mich besonders für eine praktikable Lösung zum Wohle der Kunden eingesetzt. Die Sammelaktion des VKI bietet Betroffenen schnelle und unbürokratische Hilfe“, freut sich Konsumentenschutzminister Johannes Rauch.

Klagen auch gegen andere Anbieter

Auch gegen andere Energieanbieter laufen aktuell Verfahren, die vom Ministerium beauftragt wurden. So wurde die EVN vergangene Woche in einem Urteil in erster Instanz ebenfalls wegen unzulässiger Preisanpassungen verurteilt. Der Energieanbieter hat bereits angekündigt, in Berufung zu gehen.