Kunstaktion: Secession hüllt sich in Schwarz!

©Oliver Ottenschläger | Kunstaktion setzt sichtbares Zeichen.

Die kubanische Künstlerin Susana Pilar Delahante Matienzo verhüllte die goldenen Blätter der Secessions-Kuppel mit 1.250 Palmers-Strumpfhosen – als Zeichen für mehr Selbstbestimmung, Toleranz und Vielfalt. 

Anzeige

Mit ihrer #endofsorry-Kampagne positioniert sich das Traditionsunternehmen Palmers seit Mai neu auf dem Markt – und konnte dafür sieben starke Frauen mit ihren bewegenden Lebensgeschichten als Markenbotschafterinnen gewinnen. Unter ihnen zum Beispiel das somalisch-österreichische Model und Autorin Waris Dirie, die als UN-Sonderbotschafterin für Frauenrechte und gegen Genitalverstümmelung kämpft.

Secession trägt Palmers

Passend zum Thema starke Frauen gibt es derzeit auch eine Kooperation mit der Künstlerin Susana Pilar Delahante Matienzo, die ein für alle Wiener:innen sichtbares Zeichen setzt. Im Zuge ihrer Ausstellung “Achievment”, zum Thema Stärke und Schönheit Schwarzer Frauen, verhüllte die Kubanerin jetzt 2.500 Blätter der Goldkuppel der Wiener Secession mit 1.250 schwarzen Palmers-Strumpfhosen – und schmückte sie mit Bantu-Knoten, eine Frisur der Zulu in Südafrika mit einer über hundertjährigen Tradition. Die Aktion steht für mehr Selbstbestimmung, Toleranz und Vielfalt. Nach dem Abbau werden die Strumpfhosen in einem Nachhaltigkeitsprojekt des Ausstellungshauses verwendet.

©Oliver Ottenschläger | Die Blätter der Secessions-Kuppel tragen erstmals Schwarz.

Die Blätter sind noch für kurze Zeit verhüllt, die Ausstellung “Achievement” ist bis 8. September in der Secession zu sehen. Die ausgestellten Schwarz/Weiß-Fotografien zeigen allesamt Frauen, die Freiheit, Gerechtigkeit, Entwicklung und noch viel mehr errungen haben. Die Sujets wurden mithilfe von KI generiert.

Tickets unter: www.secession.at