SPÖ Wien: Kampagne „Respekt für die Menschen“

SpÖ Wien

Auch heuer fand der Tag der Arbeit am 1. Mai nicht tradi­tionell auf dem Rathausplatz statt, sondern mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen im virtuellen Raum. Die Corona-Krise, die das Land seit über einem Jahr beschäftigt, hat einen großen Aufmarsch nicht möglich ­gemacht. ­Dennoch spricht die Wiener SPÖ die Bedeutung der ­Arbeitnehmer in der Krise in einer eigenen Plakatkampagne an, die jetzt präsentiert wurde.

Anzeige

Helden der Krise

Dabei geht es um Respekt – vor den Betrieben ebenso wie für Lehrlinge, für ältere Arbeitnehmer und Frauen. Interessantes Detail: Keines dieser Bilder wurde extra fotografiert, sondern stammt aus tatsäch­lichen Begegnungen von ­Bürgermeister Ludwig.