Mit „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ vervollständigte George Lucas 1983 die Original-Trilogie seiner Star-Wars-Saga. Kultfiguren wie Yoda und Darth Vader, phantastische Schauplätze wie der Wüstenplanet Tatooine oder der zweite Todesstern und Oscar-prämierte Spezialeffekte faszinieren Zuschauer unterschiedlichen Alters bis heute. Nicht zuletzt durch den preisgekrönten Soundtrack von John Williams erlangte der Weltraum-Epos Kultstatus. Eine galaktische Kino- und Klangreise erwartet die Zuschauer und -hörer, wenn der dritte Film der Science-Fiction-Saga in die Konzertsäle kommt.

Der Kinofilm mit Live-Orchester

Während ein Symphonieorchester den beeindruckenden Soundtrack live spielt, wird der Film in voller Länge auf Großbildleiwand gezeigt. Der zweite, noch mächtigere Todesstern, der den endgültigen Untergang der Rebellen besiegeln soll, steht kurz vor seiner Vollendung. Die Rebellen vereinen ihre Streitmächte auf Mond Endor, um von dort gegen das Imperium und damit die dunkle Seite der Macht zu kämpfen. Unterdessen kehrt Luke zum abgelegenen Planeten Dagobah zurück, um dort seine Ausbildung zum Jedi-Ritter bei Meister Yoda abzuschließen. Von ihm erfährt er, dass er sich dazu einletztes Mal seinem Vater, Darth Vader, stellen muss. Während der Angriff auf den Todesstern beginnt, kommt es erneut zum Lichtschwertduell zwischen Vater und Sohn.

Wir verlosen 3 x 2 Karten für die Show „STAR WARS in CONCERT – Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ für den 18. April 2020 in der Wiener Stadthalle D! LEIDER ABGESAGT!

Oops! Wir konnten Ihr Formular nicht lokalisieren.

[av_video src=’https://www.youtube.com/watch?v=inBqIZTvpEE&feature=youtu.be‘ format=’16-9′ width=’16‘ height=’9′]

[av_image src=’https://wienerbezirksblatt.at/wp-content/uploads/2020/03/starwars-vi-960×960-1.jpg‘ attachment=’152750′ attachment_size=’full‘ align=’center‘ styling=“ hover=“ link=“ target=“ caption=“ font_size=“ appearance=“ overlay_opacity=’0.4′ overlay_color=’#000000′ overlay_text_color=’#ffffff‘ animation=’no-animation‘ admin_preview_bg=“][/av_image]