Wiener Stadtwerke bekommen neuen Chef

Peter Weinelt (M.) mit seinen Stellvertretern Monika Unterholzner und Roman Fuchs. ©Wiener Stadtwerke / Ehm

Ab 1. Jänner 2024 wird Peter Weinelt neuer Generaldirektor des Stadtwerke-Konzerns. Monika Unterholzner und Roman Fuchs werden ihn im Geschäftsführungsteam unterstützen.

Weinelt ist der amtierende Stellvertreter des mit Jahresende in den Ruhestand wechselnden Generaldirektors Martin Krajcsir und rückt dann als sein Nachfolger an die Spitze des Konzerns. Ihm werden mit Monika Unterholzner und Roman Fuchs zwei erfahrene Manager als stellvertretende Generaldirektoren zur Seite stehen. Das neue Führungstrio wird von der Generalversammlung der Wiener Stadtwerke GmbH bestätigt.

„Stadtwerke halten Wien am Laufen“

Peter Hanke, für die Stadtwerke zuständiger Stadtrat, sagt dazu: „Die Wiener Stadtwerke-Gruppe hält Wien am Laufen. Das neue und starke Dreier-Management mit Peter Weinelt an der Spitze hat von mir daher den klaren Auftrag,  die Stadtwerke an der Spitze der heimischen Wirtschaft und als attraktive Arbeitgebermarke zu positionieren.“

Peter Weinelt: seit 2016 im Führungsgremium

Peter Weinelt (56) ist seit 2016 im obersten Führungsgremium der Wiener Stadtwerke und seit 2018 für die Bereiche Energie, Personal, Bestattung und Friedhöfe, IT und Immobilien zuständig. Heute kann er auf mittlerweile 30 Jahre Erfahrung in der Energiewirtschaft in verschiedensten Führungsfunktionen zurückblicken. Der im Waldviertel aufgewachsene Manager ist zudem Aufsichtsrat der Verbund AG, der EVN und der Burgenland Holding, Obmann des Fachverbands Gas Wärme in der WKÖ, Präsidiumsmitglied bei Österreichs Energie, Vorstandsmitglied im Verein Forum Versorgungssicherheit, Mitglied im Aufsichtsgremium des Wiener Gesundheitsverbunds, Präsidiumsmitglied im Wirtschaftsforum der Führungskräfte, Mitglied im Beirat der Energie Allianz sowie Vorstandsmitglied des Alumni Clubs der TU Wien. Der passionierte Bergläufer ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Monika Unterholzner: seit zehn Jahren bei den Stadtwerken

Monika Unterholzner (56) ist seit gut zehn Jahren in Führungsverantwortung innerhalb der Wiener Stadtwerke. Nach vier Jahren an der Spitze der Wipark GmbH übernahm Unterholzner im Mai 2017 die Geschäftsführung der Wiener Lokalbahnen-Gruppe und empfahl sich dort für weitere Führungsaufgaben. Vor ihrer Zeit bei den Stadtwerken war sie Prokuristin beim Hafen Wien und zuvor bei der Wirtschaftsagentur Wien tätig. Die studierte Handelswissenschaftlerin sammelte dabei jahrelange Erfahrung als Expertin für diverse EU-Themen. Unterholzner ist verheiratet und Mutter zweier Töchter.

Roman Fuchs: derzeit Geschäftsführer der Wipark

Roman Fuchs (52) ist seit Juli 2018 Geschäftsführer der Wipark, Wiens führendem Garagenbetreiber im Eigentum der Wiener Stadtwerke. Fuchs studierte Betriebswirtschaft an der WU Wien und war von 2001 bis 2009 für eine internationale Investmentbank im In- und Ausland tätig. 2009 wechselte er zu den Wiener Stadtwerken, vor seinem Wechsel zur Wipark zunächst als Leiter der Konzernfinanzen, dann als Geschäftsführer. Er ist verheiratet und Vater eines Kindes.