Einträge von Hans Steiner

Gratis-Skilift verlangt!

Die Preisentwicklung beim Volkssport Nummer eins, dem Skifahren, ist enorm: In den letzten zehn Jahren sind Tageskarten um 37,7 % gestiegen! Ein 6-Tage-Skipass kostet bis zu 290 Euro. Pro Skitag braucht eine Familie 160 Euro an Liftkosten. Und 2,7 % Preiserhöhung liegt deutlich über der ­normalen Inflation! Fazit: Immer weniger Wiener ­Familien können sich Ski­fahren leisten. Jetzt …

Marathon-Boom ist zu Ende

„Der Hype um den Marathon ist vorbei! Auch beim Halbmarathon.“ Ein durchaus überraschendes Fazit zieht das Laufsportportal HDsports über die Teilnehmerzahlen der Langdistanzen.Die Zahlen lügen nicht. Gegenüber dem Vorjahr haben vier von fünf großen Veranstaltungen Einbußen bei den Marathon-Finishern zu verzeichnen. VCM –2 % (auf 6.342), Linz-Marathon –12 % (auf 825), Salzburg-Marathon –25 % (auf 780) und Graz-Marathon …

Kurz & schwungvoll!

Am 11. 11. um 11.11 Uhr wurde die Ballsaison eröffnet. Im Dreiviertel-takt wird bis Mitte Februar gefeiert, gelacht und Geld ausgegeben. Es wartet eine rekordverdächtige Saison, denn sie ist besonders kurz, dafür umso schwungvoller, versprechen die Obleute der Wirtschaftskammer Markus Grießler (Tourismus und Freizeitwirtschaft) und Maria Smodics-Neumann (Gewerbe und Handwerk). Rekordverdächtig auch, weil stolze 505.000 Besucher …

Da ist der Hirsch los

Noch bevor sich der Winter über den Zoo gelegt hat, sind im Nashorn-Park ganz seltene Hirsche eingezogen. Der Vietnam-Sikahirsch ist in der freien Wildbahn praktisch ausgerottet, nachdem die dortigen Wälder gerodet wurden. Zudem gilt das Fleisch der Hirschart als Delikatesse. „Die Tiere mit dem hübsch gepunkteten Fell sind nur noch in geschützten Wildgehegen in drei …

Cooles Angebot der Caps!

Der Meister kann auf ein perfektes Jahr zurück­blicken: Neben dem ersehnten Titel eine oft volle Halle, eupho­rische Fans und tolle  Partner. Doch Stillstand ist Rückschritt … Tolles Angebot Daher geht man in Kagran jetzt neue Wege, hat einen speziellen „Supporter-Club“ für Klein- und Mittelbetriebe ins Leben gerufen. „Schon mit geringen Investitionen können das Image und die …

Hier hilft man gerne anderen

Viele werden noch nie von „Peer-Kursen“ gehört haben. „Peer“ bedeutet „Kollege“ oder „gleichgestellt“ – und der Hilfsverein „Jugend am Werk“ bietet solche Peer-Kurse an. Dabei helfen Menschen mit Lernproblemen oder Behinderungen Gleichgestellten, damit sie im Alltag besser zurechtkommen. Vor kurzem war Ottakring-Vorsteher Franz Prokop bei der Einrichtung in der Grundsteingasse 65 zu Gast. „Das Kompetenzzentrum …

Handball-Derby: Zeit für Revanche!

Zu Hause sind die Fivers eine Macht. In der „Hölle“ Hollgasse ist der Herbstmeister seit 927 Tagen unge­schlagen (nach regulärer Spielzeit). Also seit zweieinhalb Jahren – einmalig! Womit klar ist, dass die Fivers seit einer halben Ewigkeit daheim gegen Westwien nicht ­verloren haben. Am 1. Dezember ist es wieder so weit, da steigt das große Derby in …

Blumen winterfit machen

Die milden Herbsttage sind Geschichte und so heißt es Abschied nehmen von Balkonblumen und Kübelpflanzen. Eine schweißtreibende Arbeit steht bevor, aber es gibt Tipps, damit es leichter wird. 1. Bei Balkonblumen in den Kisterln gibt es nur wenige, bei denen sich ein Überwintern lohnt. Das sind in erster Linie die Geranien. Im idealen Überwinterungsraum ist …

125 Jahre ASKÖ-Arbeitersport

Was 1892 in einem Gasthaus in Mariahilf begann, fand in einem spannenden Buch seinen Höhepunkt. Die ASKÖ-Chronisten um Michael Zink zeigten auf 352 Seiten die spannende und vielseitige Geschichte des Arbeitersports auf. Mit großen Triumphen wie Olympiasiegen (Herma Bauma, Michi Dorfmeister, Emese Hunyady). Aber auch bitteren (Kriegs-)Zeiten. eine virtuelle Wanderausstellung brachte vielen Wienern die große …

Wichtig für die ­Zukunft!

700 Schüler aus Penzing und den Nachbarbezirken hatten in der Ottakringer Brauerei die Möglichkeit, sich Tipps und Infos zur Berufswahl zu holen. Zudem gab es Mitmach-Aktionen, wo es darum ging, anzupacken und sein handwerkliches Geschick zu erforschen. „So kann die richtige Berufswahl Spaß ­machen“, betonte Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner, die einige Gespräche mit Jugendlichen führen konnte. …

Gallitzinstraße: Hendl- oder Schweine-Farm im Gespräch

In diesen Tagen wird in der Bezirksvorstehung am Termin für die fixe Bürgerinformation zur Gallitzinstraße 8–16 getüftelt. Nachdem das Bezirksparlament „Ja“ gesagt hat, wird es die Prä­sentation der MA 21-Überlegungen (Stadtteilplanung) noch heuer geben. Alles ist offen Wie die Bebauung aussehen wird, ist völlig offen. Wohnungen sind ebenso möglich wie eine Schweine- oder Hühnerfarm, die für …

Gar keine Rede von einem Hundeverbot!

Anrainer, die mit ihren Hunden Gassi gehen, sieht man allzu oft auf dem Johann-Nepomuk-Berger-Platz. So wird es auch nach dem Umbau bleiben. Es gibt Ottakringer, die hören das Gras wachsen. Nicht das neue, frische, das nach der Sanierung wachsen soll. Sondern jenes, das besagt, der neue Johann-Nepomuk-­Berger-Platz werde zu einer Hundeverbotszone. Regeln einhalten Nur heiße Luft, die …

Neue Hoffnung für viele Jugendliche

Ihre Schicksale sind oft tragisch – gewalttätige Eltern, zerrüttetes Zuhause, keine Wohnung oder Suchterkrankungen. Damit junge Menschen nicht alleine gelassen werden und die Chance erhalten, in die „normale“ Welt zurückzukehren, gibt es seit 2005 die Caritas-Notschlafstelle „a_way“. Bisher am Westbahnhof, ist sie am 9. Oktober in die Otta­kringer Neu­mayrgasse 4 übersiedelt. Spenden Der Umzug gibt der …

Ab März 2018 wird der Park umgebaut

Es gibt nur wenige Projekte, bei der die Beteiligung der Anrainer so im Vordergrund gestanden ist wie beim Forschneritschpark. Unzählige Gespräche der Gebietsbetreuung wurden geführt. Mehrmals konnten die Bewohner zu Änderungsvorschlägen Stellung nehmen. Hundezone Nun, nachdem die finalen Umbaupläne öffentlich ausgestellt wurden, ist klar, wie der neue Park aussehen wird. Die Eckpunkte sind die Vergrößerung …

Los geht’s mit der Stadt-Safari!

Die aktuelle Stadtsafari der Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*9/17/18) in der Lacknergasse 27 führte im ­Oktober zu den „architektonischen Perlen“ im Kreuzgassen-Viertel. Die Entdeckungsreise durchs Viertel startete in der Kreuzgasse 34 beim Büro ­Ertl und Henzl Architektur. Auf dem Programm der geführten Stadtteiltour standen Einblicke in lokale Architekturbüros, sanierte Altbauten und Bauten der Architekten Jože Plečnik und Harry Glück. …