Baustellen-Sommer: Das sind heuer die Brennpunkte

Das sind die Baustellen-Hot Spots des Jahres in Wien. ©Stadt Wien

Jeden Sommer wieder: Baustellen sind notwendig, sorgen aber auch für Verkehrsbehinderungen. Wir geben Ihnen eine komplette Übersicht über alle Baustellen und deren Dauer in der Stadt.

Die Baustellen dieses Jahres legen einen Schwerpunkt auf klimafitte Umgestaltungen, hinzu kommen Erhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen im Bestand. Für wichtige Straßenzüge heißt es „Raus aus dem Asphalt“. Das Brückensanierungsprogramm läuft ebenfalls weiter. Davon abgesehen wird noch an mehreren weiteren Projekten gearbeitet.

Wiedner Hauptstraße

Der Reigen der Gestaltungsvorhaben wurde bereits eröffnet. Auf der Wiedner Hauptstraße werden 2.550 Meter Gleis erneuert und 6 Haltestellen um- bzw. neu gebaut. Die Arbeiten erstrecken sich vom Karlsplatz bis Höhe Trappelgasse und dauern voraussichtlich bis Ende November. In dieser Zeit können die Straßenbahnlinien 1 und 62 sowie die Badener Bahn in diesem Bereich nicht verkehren, die Zufahrtsmöglichkeiten für Anrainer werden aufrechterhalten. Die Wiedner Hauptstraße kann für die Dauer der Arbeiten abschnittsweise nicht längsdurchfahren werden.

Anzeige

Universitätsstraße

Beim Großvorhaben Universitätsstraße werden die Straßenbahngleise nach den U-Bahn-Arbeiten an der Oberfläche nun in ihre endgültige Lage gebracht. Zusätzlich wird Platz für baulich getrennte Radwege geschaffen. Während der Arbeiten, die voraussichtlich bis Jahresende abgeschlossen sind, bleiben die Querungsmöglichkeiten von Ebendorferstraße in Richtung Rooseveltplatz sowie Höhe Landesgerichtsstraße aufrecht. Die Universitätsstraße selbst kann nicht längsdurchfahren werden. Bis Anfang September ist die Straßenbahnlinie 43 daher kurzgeführt, die Linie 44 entfällt während dieser Zeit – einen Teil der Strecke übernimmt die Linie 33.

Wagramer Straße

Die Wagramer Straße wird seit 16. April zwischen der Donaustadtstraße und Am langen Felde (nach Kagraner Platz) komplett umgebaut. Für den Individualverkehr stehen – außer in den Sommerferien – jeweils zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung. Fallweise werden Seitengassen kurzfristig zu Sackgassen. Die Wintzingerodestraße wird als Einbahn geführt. Aufgrund des Umfangs der Neugestaltung und Neuorganisation des Straßenquerschnitts werden die Arbeiten bis Ende Juni 2025 andauern.

Gürtel West

Im Einzugsbereich Gürtel West stehen mehrere Großvorhaben an: Die Äußere Mariahilfer Straße wird in den nächsten Jahren auf 1,9 km Länge klimafit umgestaltet und künftig als Einbahn stadtauswärts geführt. In der 1. Bauphase erhält sie ab heuer im Abschnitt Mariahilfer Gürtel bis Clementinengasse ein neues Gesicht mit Begrünung, Stadtmobiliar und einem baulich getrennten Zwei-Richtungs-Radweg. Im Zuge des Umbaus werden auch Einbauten erneuert und der Anschluss an das Fernwärme- bzw. Fernkältenetz hergestellt. Nach Beendigung der Einbautenlegungen steht der Fahrstreifen stadtauswärts wieder zur Verfügung. Die Hauptbauarbeiten der 1. Bauphase werden von Juli 2024 bis September 2025 durchgeführt.

Hütteldorfer Straße

Unweit davon wird von 29. April bis 15. November auf der Hütteldorfer Straße im Bereich von Urban-Loritz-Platz bis Johnstraße ein Zwei-Richtungs-Radweg errichtet. Zwischen der Löhrgasse bzw. Wurzbachgasse bis Huglgasse wird die Hütteldorfer Straße aufgrund der Arbeiten als Einbahn stadtauswärts geführt, stadteinwärts wird über die Märzstraße Richtung Neubaugürtel umgeleitet. Für die Arbeiten in den Kreuzungsbereichen wird es punktuell zu verkehrlichen Einschränkungen kommen.

Christian-Broda-Platz

Ab Mitte Mai bis Mitte November wird der Christian-Broda-Platz in Mariahilf neu gestaltet. Darüber hinaus werden in der Mariahilfer Straße im Abschnitt von Stumpergasse bis Gürtel zwei bauliche Ein-Richtungs-Radwege angelegt. Im Bereich zwischen Innerem und Äußerem Mariahilfer Gürtel wird dabei ein Fahrstreifen für die Arbeiten in Anspruch genommen.

Augartenbrücke

Die Augartenbrücke ist eine wichtige Verkehrsverbindung über den Donaukanal zwischen den Bezirken Leopoldstadt und Alsergrund. Die anstehende Gesamtinstandsetzung startet am 3. Juni und soll im Sommer 2025 abgeschlossen sein. Parallel dazu werden die Straßenbahngleise im Zeitraum 3. Juni bis 1. September erneuert. In dieser Zeit kann die Straßenbahnlinie 31 nicht verkehren. Für die Arbeiten sind Fahrstreifeneinschränkungen erforderlich, für den Fuß- und Radverkehr bleibt immer eine Relation offen.

Aspernbrücke

Mit Ende Mai dieses Jahres werden die im Vorjahr begonnenen Instandsetzungsarbeiten an der Aspernbrücke beendet sein. Sowohl die Augartenbrücke wie auch die Aspernbrücke profitieren dann von der neuen, sparsamen LED-Beleuchtung, die ebenfalls umgerüstet wird.

Edelsinnbrücke

Von Juni bis Ende August werden an der Edelsinnbrücke umfassende Instandsetzungsmaßnahmen durchgeführt und gleichzeitig die Radinfrastruktur in diesem Bereich ausgebaut. Im Juni stehen je zwei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung, im Juli und August jeweils ein Fahrstreifen. Von Juni 2024 bis April 2025 wird es voraussichtlich im Bereich Edelsinnstraße zu einer Fahrstreifenreduktion kommen. In Koordination mit der Brückeninstandsetzung durch die Stadt werden der Abschnitt der Breitenfurter Straße von Hetzendorfer Straße bis Altmannsdorfer Straße sowie das Plateau Altmannsdorfer Straße – Sagedergasse saniert und instandgesetzt. Diese Arbeiten werden in den Sommermonaten während der Schulferien durchgeführt.

Matzleinsdorfer Platz

Rund um den Matzleinsdorfer Platz gehen die Arbeiten am U-Bahn-Ausbau weiter. Bis Ende November 2024 wird zudem von den Wiener Linien an der Tunneldeckenabdichtung der U-Strab (Unter-Pflaster-Straßenbahn) mit anschließender Instandsetzung der Straßenoberfläche gearbeitet. Die im Vorjahr begonnene Neugestaltung der Aspernbrückengasse und Praterstraße inklusive klimafitte Umgestaltung von Nestroy-Platz und Rosl-Berndt-Platz wird Ende 2024 beendet sein.

Westausfahrt

Bereits im Sommer dieses Jahres kann die Westausfahrt wieder für den Verkehr freigegeben werden. Wie jedes Jahr wird es auf der Wiener Gürtel Straße wieder örtliche Betonfeldsanierungen geben, heuer am äußeren Gürtel.

Ottakring und Hernals

Für die Versorgung der Wiener Bevölkerung mit bestem Trinkwasser wird ein weiteres überregionales Transportrohr, die 5. Hauptleitung, gelegt. Von Juni 2024 bis voraussichtlich April 2025 wird im Zuge des 1. Bauabschnitts vom Mildeplatz über die Degengasse, Lienfeldergasse, Albrechtskreithgasse, Redtenbachergasse sowie über die Schadinagasse bis zur Kreuzung Richthausenstraße – Lidlgasse gearbeitet.

Am Tabor und Nordbahnstraße

Weitere Verbesserungen für den Radverkehr wird es Am Tabor und in der Nordbahnstraße geben, hier wird von Juli 2024 bis Mai 2025 gebaut. Mehr Sicherheit und Komfort für Radfahrende sind auch im Bereich Rechte Wienzeile von Getreidemarkt bis Operngasse und am Karlsplatz von Operngasse bis Kärntner Straße geplant. Diese Arbeiten sind für die Monate Juli und August vorgesehen.

Favoriten

In Favoriten wird von Mai bis Dezember in der Davidgasse und Herndlgasse im Abschnitt von Laxenburger Straße bis Gudrunstraße ein baulicher Zwei-Richtungs-Radweg errichtet. Zusätzlich wird es künftig eine Busspur zur Beschleunigung des öffentlichen Verkehrs geben. Während der Arbeiten sind geänderte Verkehrsführungen nötig, teilweise werden einmündende Seitengassen temporär zu Sackgassen. In der Landgutgasse werden ab Juli im Abschnitt Sonnwendgasse bis Laxenburger Straße beidseitig bauliche Ein-Richtungs-Radwege errichtet, geplantes Bauende ist Mai 2025. Die Arbeiten werden in mehreren Phasen umgesetzt.

Floridsdorf

Ab Mitte Mai werden in Floridsdorf die Bereiche Floridsdorfer Hauptstraße von Matthäusz-Jiszda-Straße bis Schloßhofer Straße sowie Prager Straße von Am Spitz bis Sinawastingasse umgebaut. Dadurch können Zwei-Richtungs-Radwege und Baumpflanzungen realisiert werden. Dafür ist ab 14.5. eine Einbahnführung der Floridsdorfer Hauptstraße in verschiedenen Abschnitten je nach Bauphase in Fahrtrichtung stadtauswärts erforderlich. Für die Fahrtrichtung stadteinwärts wird eine Umleitung ausgeschildert.

Aktuelle Baustellenmeldungen sind auch immer unter baustellen.wien abrufbar.