Bilanz: 452.000 Einsätze für die Gelben Engel

Die Experten vom ÖAMTC kümmern sich um eine breite Palette von Dienstleistungen. ©ÖAMTC

Im Vorjahr wurden die ÖAMTC-Mitarbeiter an den Wiener Stützpunkten rund 452.000 Mal zu Hilfe gerufen. Über 221.000 technische Überprüfungen wurden dabei verzeichnet – von traditionellen Pickerl-Überprüfungen bis hin zur Gratis-Aktion „Winterfit“. Es gibt aber auch Neuheiten im Programm.

Ein Novum ist zum Beispiel die Gasanlagen-Überprüfung für Wohnmobile und Wohnwägen. Weiterhin im Angebot bleibt ein eigenes Fahrrad-Service. Insgesamt reicht die Palette an Hilfestellungen von Beratungen zu Reisen, Recht und Versicherungen über Pannenhilfe bis hin zu den verschiedensten Prüfdiensten. 

Neue Prüfung für Wohnwägen

Auf vielen Campingplätzen im In- und Ausland ist eine Bescheinigung der einwandfreien Funktionstüchtigkeit der Gasanlage mittlerweile Voraussetzung. Die Prüfung für Wohnmobile und Wohnwägen (nach der Richtlinie G107) wird seit kurzem an ausgewählten ÖAMTC-Stützpunkten, so auch in Erdberg, Wien-West und Donaustadt, angeboten.

Service für Fahrräder und E-Bikes

Neben dem kostenlosen Fahrrad-Check gibt es auch ein eigenes Fahrrad-Service, das eine umfassende technische Überprüfung für Fahrräder und E-Bikes beinhaltet. „Zudem führen wir an ausgewählten Standorten einen speziellen ‚E-Bike Akku-Check‘ durch – besonders wichtig bei Ankauf oder Verkauf gebrauchter Elektro-Räder“, informiert der ÖAMTC-Stützpunktleiter Jürgen Fuhrmann.

Gesundheitscheck für E-Autos

Weiters gibt es beim Mobilitätsclub in Erdberg und Wien-West einen „Gesundheitscheck“ für E-Autos und Plug-in-Hybride. „Die Nachfrage wächst zusehends – nicht zuletzt aufgrund der steigenden Zahl an E-Autos am Gebrauchtwagenmarkt“, so Fuhrmann.

Schwerpunkt auf Lehrlingsausbildung

Um dem Fachkräftemangel ein Stück weit entgegenzuwirken und die eigene Leistungsfähigkeit langfristig sicherzustellen, legt der Mobilitätsclub derzeit einen starken Schwerpunkt auf die Ausbildung von Lehrlingen und regelmäßige fachliche Weiterbildung. Allein in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland werden aktuell 59 Lehrlinge ausgebildet.