Donaustadt: Mit 107 Jahren auch noch Corona besiegt – Maria Burger lebt im Seniorenschlössl

Wie daham

Wien schreibt unendlich viele Geschichten – zum Beispiel die einer Villacherin, die mit 17 nach Wien gekommen war, um im Haushalt einer Familie mitzuhelfen. Heute ist Maria Burger 107 Jahre alt und lebt voller Zufriedenheit im Donaustädter Seniorenschlössl „Wie daham …“.

Anzeige

60 Jahre verheiratet
Dazwischen liegt ein erfülltes Leben, das mit der Liebe ihres Lebens gekrönt wurde. „Ich habe meinen Mann bei einem Praterbesuch kennengelernt“, erinnert sie sich. Er stand 60 Jahre lang an ihrer Seite. Nach seinem Tod lebte sie noch bis 2015 in der ­gemeinsamen Wohnung, ehe sie dann ins Seniorenschlössl zog. Dort denkt sie täglich an ihre große Familie mit zwei Kindern, zwei Enkeln, drei Urenkeln sowie fünf Ururenkeln. Der besondere Geburtstag am 17. Februar konnte aufgrund der Corona-Krise kaum gefeiert werden – zumal die 107-Jährige tatsächlich ­infiziert worden war. Sie hat aber auch das überstanden. „Was soll ich dazu sagen?“, fragt Maria Burger schmunzelnd. „Ich hätte nie gedacht, dass ich so alt werde.“ Das WIENER BEZIRKSBLATT wünscht von Herzen alles Gute – und ein tolles Fest zum 108er wieder mit der ­gesamten Familie!