Ein Stern für Fritz Moravec

(C) Berger: Der Hitzinger Alpinist Fritz Moravec wurde mit einem Gedenkstein im Ekazent geehrt.
(C) Berger: Der Hitzinger Alpinist Fritz Moravec wurde mit einem Gedenkstein im Ekazent geehrt.

Es gibt viele Hietzinger, die hoch hinauswollen. Fritz ­Moravec hat es ­geschafft. Die Liebe zum Bergsteigen wurde dem 1997 verstorbenen Alpinisten von seinem Vater, der den 1. Weltkrieg in den Dolomiten erlebte, mitgegeben. 1956 wurde er zum Leiter der österreichischen Himalaya-Expedition ­ernannt und erlangte als einer der drei Erstbesteiger des 8.034 Meter hohen K4 im Karakorumgebirge Bekanntheit. Seine Erfahrungen und Erlebnisse als Expeditions­bergsteiger machte Fritz ­Moravec einer breiten Leserschaft in seinen begeisternden ­Büchern zugänglich.

Verdiente Ehre

Anlässlich seines 100. Geburtstags wurde ein neuer Gedenkstein im Hietzinger Ekazent gelegt. „Der Stern für meinen Vater am Walk of Fame ist eine weitere Würdigung seiner alpinen Leistungen“, freut sich seine überaus stolze Tochter Christine Moravec.

Anzeige