Kern neuer Vorstand der Stiftung „Fürs Leben“

(C) Rafeala Proell: Der ehemalige Bundeskanzler Christian Kern ist ab sofort ehrenamtlicher Stiftungsvorstand der Wohlfahrtsstiftung
(C) Rafeala Proell: Der ehemalige Bundeskanzler Christian Kern ist ab sofort ehrenamtlicher Stiftungsvorstand der Wohlfahrtsstiftung "Fürs Leben".

Der Samariterbund gründete 2006 die Wohlfahtsstiftung „Fürs Leben“. Ex-Bundeskanzler Christian Kern wird nun deren ehrenamtlicher Stiftungsvorstand. Die Stiftung unterstützt Familien, die sich die medizinische Versorgung ihrer Kinder nicht leisten können.

Unbürokratische Hilfe

Armut wirkt sich besonders Stark auf die Gesundheit von Kindern aus, wie Samariterbund-Bundesgeschäftsführer Reinhard Hundsmüller erklärt. Oft scheuen Eltern aus Angst vor möglichen Extrakosten den Besuch beim Arzt, weil nicht alle Therapien etwa von der Krankassa abgedeckt werden. „Fürs Leben“ konnte schon bisher vielen Kindern und Jugendlichen unbürokratisch und schnell helfen.

„Ich will in einem Land leben, in dem nicht nur eine Minderheit von der Wohlstandsentwicklung profitiert und alle anderen schauen müssen, wo sie bleiben“, so Christian Kern über sein Engagement. „Ich will in einer Gesellschaft leben, in der alle Kinder faire und möglichst gerechte Chancen haben. In der du nicht schon zum Verlierer abgestempelt wirst, weil du im falschen Stadtteil aufwächst, einen falschen Vornamen hast oder deine Eltern nicht in der Lage sind, dich ausreichend zu fördern.“