Für Menschen in Not: Eine Spende, die satt macht

Laura-Marie Krismer, Robert Nagele , Eva Kimmes und Manfred Kumer freuen sich über den Start der Spendenaktion. (V.l.) @ Rewe Group

Kunden können ab sofort bis 23.12. in allen BILLA und BILLA PLUS Märkten an der Kassa spenden und damit notleidenden Mitbürgern Gutes tun. Die Beträge in Höhe von 5 oder 10 Euro fließen in die Versorgung von Betroffenen mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneprodukten.

Wenn die Nächte länger werden, es draußen kalt wird und das Weihnachtsfest näher rückt, ist Nächstenliebe gefragt. Vor allem Zeiten wie diese, in denen steigende Preise und Teuerungen in allen Lebensbereichen spürbar sind, stellen die Ärmsten der Gesellschaft vor besondere Herausforderungen. Deshalb übernimmt die BILLA Familie soziale Verantwortung und startet zusammen mit den Team Österreich Tafeln des Roten Kreuzes und Hitradio Ö3 erneut eine österreichweite Weihnachtsspendenaktion.

Robert Nagele, BILLA Vorstand Immobilien: „Im Sinne des gesellschaftlichen Miteinanders ist es uns bei BILLA ein Anliegen, Menschen, die von Armut betroffen sind, zielgerichtet und sinnvoll zu unterstützen.“

Unter dem Slogan „Eine Spende, die satt macht“ haben Kunden ab sofort bis 23. Dezember 2023 die Möglichkeit, direkt an der Kasse in jedem BILLA und BILLA PLUS Markt sowie bei den BILLA Kaufleuten 5 oder 10 Euro-Beträge zu spenden. Die gesamte Summe kommt Betroffenen in Form von Grundnahrungsmitteln und Hygieneprodukten zugute. Auch BILLA selbst unterstützt die Aktion und stockt den Spendenbetrag auf.

Zahl der Bedürftigen steigt

1.555.000 Menschen in Österreich, darunter etwa 353.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, sind laut EU-SILC 2022* (Erhebung über die Lebensbedingungen in der Europäischen Union) von Armut betroffen – Tendenz steigend. Besonders Alleinerziehende, Pensionisten mit Mindestpension, Alleinverdiener und Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen spüren die Teuerungen und sind oftmals auf Lebensmittelspenden in Sozialmärkten und Tafeln angewiesen.

„Dank der Spenden der BILLA Kunden erhalten die betroffenen Menschen in schwierigen Zeiten zusätzliche Unterstützung, wofür wir uns sehr herzlich bedanken. Dieses Zeichen des Engagements und der Solidarität ist gerade in der Weihnachtszeit wertvoll und wichtig“, so Manfred Kumer, Leiter der Abteilung Philanthropie und Unternehmenskooperationen im Österreichischen Roten Kreuz.