„Gemma Zukunft“: Spannende Spaziergänge warten

Auch Baustellen werden im Rahmen der Touren besichtigt. ©Stadt Wien/Rudolf Schmied

Nach einem Teilnehmerrekord im Vorjahr geht die Spaziergangssaison Anfang April wieder los. Bis Oktober werden knapp 70 kostenlose Spaziergänge und Radtouren durch ganz Wien angeboten. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Komplexe Themen leicht erklären – das ist das Ziel von „Gemma Zukunft“. Das Spaziergangsprogramm der Wiener Stadtentwicklung legt seinen Fokus auf die Zukunft und das Wien von morgen. Die Gemma Zukunft-Routen führen durch Stadtentwicklungsgebiete, die klimafitte Bestandsstadt, Grünräume sowie Mehrfach- und Zwischennutzungsflächen. Auch Baustellen werden besichtigt.

Vom Supergrätzl bis in die Donauauen

Das Spektrum der heurigen Saison reicht von Mobilitätsprojekten wie etwa dem verkehrsberuhigten Supergrätzl oder den Planungen zur Verlängerung der Straßenbahnlinien 12 und 18 über neue und alte Wohnquartiere in Simmering und Meidling bis hin zu geführten Touren durch die Donauauen und den Regionalpark DreiAnger. Ein echtes Highlight: Auch Baustellen wie etwa die noch für den Verkehr gesperrte Westausfahrt können unter fachkundiger Leitung besichtigt werden.

Im Programm: Neuheiten und Altbewährtes

Zu den neuen Touren der Saison gehören auch Spaziergänge über den Naschmarkt und den Brunnenmarkt, bei denen das Marktamt Einblicke in die Arbeit mit regionalen Lebensmitteln und die Versorgung einer Großstadt gewährt. Daneben können Interessierte auch heuer wieder entlang der klimafitten Thaliastraße spazieren oder die Biotope City auf den ehemaligen Coca-Cola-Gründen entdecken. Führungen durch die Seestadt Aspern oder natur- und tiernahe Erkundungen in der Freien Mitte im Nordbahnviertel finden sich ebenso im Programm. „Mit Spaziergängen können die vielfältigen Aspekte der Stadtplanung anhand praktischer Beispiele verständlich vermittelt werden“, so Clemens Horak, Leiter der Abteilung für Stadtentwicklung und Stadtplanung.

Anmeldung ist ab sofort möglich

Die Spaziergänge sind kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich, denn die Plätze sind begrenzt. Alle Informationen finden Sie im Spaziergangskalender der Mobilitätsagentur. Auch im Laufe der Saison werden Spaziergänge online gestellt – regelmäßig vorbeischauen lohnt sich!

Anzeige