Jeder Zweite ab 50 leidet an nächtlichen Harndrang

(C) istock by getty images: Viele Männer wachen in der Nacht wegen plötzlichen Harndrangs auf.
(C) istock by getty images: Viele Männer wachen in der Nacht wegen plötzlichen Harndrangs auf.

Plötzlicher Harndrang, der nachts den Schlaf raubt – ­dieses Symptom ist für jeden zweiten Mann ab 50 Jahren ein Problem! Die häufigste Ursache ist eine gutartige Vergrößerung der Prostata, die ab 40 zu wachsen beginnen kann. Das gehört im Regelfall zum „normalen“ Alterungsprozess, abfinden muss man sich aber mit den Auswir­kungen keineswegs. Um die Schlafqualität zu verbessern, gibt es wertvolle Tipps.

Anzeige

Kein Alkohol

Am Abend auf Kaffee, schwarzen Tee und Alkohol möglichst verzichten: Diese Getränke wirken harntreibend. Und am besten vor dem Schlafengehen noch einmal die Blase entleeren!