Leopoldstadt: „Bständig“: Spenden für arme Kranke

Sommer

Eine wirklich gute Sache: In den 36 ­Filialen des Wiener Traditionsunternehmens „Bständig“ kann man ab jetzt für die Armenambulanz des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder spenden – dort werden alle Menschen ­behandelt, auch ohne ­gültige Krankenversicherung. „Armut ist keine Frage der Herkunft, Weltanschauung oder Religion, sie kann alle treffen“, meint Antonius Nguyen, der Prior der Barmherzigen Brüder. „Bständig“ unterstützt seit vielen Jahren viele ­karitative Organisationen.

Anzeige