Not macht eben erfinderisch: Simon & Jakober, ein kleines Geschäft, das auf regionale, österreichische Produkte aus bäuerlicher und handwerk­licher Herstellung spezialisiert ist, wurde von der Coronakrise arg gebeutelt. Daher versucht der Familienbetrieb in der Taborstraße 35, mit kreativen Ideen den schweren Zeiten zu trotzen.

Tolle Neuigkeiten
Neu im Geschäft sind etwa Desinfektionssprays aus dem Waldviertler Felslindenhof, Mund- und Nasenschutzmasken aus Leinen von einer Mühlviertler Weberei und – als absolutes Highlight – die von heimischen Wissenschaftlern entwickelte Salzmaske „Mihesa“. Die ist mit einer anorganischen, wässrigen Elektrolytlösung derart gut imprägniert, dass mit Sicherheit keine Viren durch­kommen.