Lieblingswirt 2021 – Wir helfen den Wirten!

©iStock

Noch nie war die Lieblingswirt-Wahl so wichtig wie heuer. Zumal viele Restaurants, Beisln und Cafes in erheblichen Schieflage geraten sind, manche bereits in die Pleite gerutscht sind. Womit das WIENER BEZIRKSBLATT die heurige Wahl unter folgendes Motto stellt: „Rückenwind für die Gastronomie! Sorgen wir dafür, dass unsere Wirte und Cafes nicht sterben! Bemühen wir uns, die Wiener Gastlichkeit zu erhalten!

Das Schnitzerl
Den Ablauf kennen viele WIENER BEZIRKSBLATT-Leser ja seit eineinhalb Jahrzehnten – ist die Lieblingswirt- Wahl doch eine Tradition, die fast so beliebt ist wie das Schnitzerl oder die Sacher-Torte. Gemeinsam mit den Partnern der Wirtschaftskammer – namentlich den Fachgruppen Gastronomie und Kaffeehäuser – sowie namhaften Betrieben aus der lokalen Wirtschaft werden die Top-Lokale gesucht und im Herbst gekürt.

Die Bezirkskaiser
Die Lieblingswirte und kaffeehäuser werden nicht nur wienweit ermittelt. In allen 23 Bezirken zeichnet das WIENER BEZIRKSBLATT die Top 3 aus. Das soll den „Kleinen“, den „Beiseln ums Eck“ einen Rückenwind in schwierigen Zeiten bringen. Wählbar ist jedes Lokal, egal ob es Haubenküche, ausgefallene Speisen oder Bodenständiges bietet. Und auch bei den Kaffeehäusern ist jede Art und Größe möglich.

Der Ablauf
Die so wichtige Aktion läuft bis zum Sommer. Gewählt wird online ebenso wie mittels gedruckten Stimmkarten: Sie können per Post oder per E- Mail (Infos im Kasten unten) bestellt werden.

Noch ein Tipp: Die Wirte bekommen auf Anfrage ein kostenloses Voting-Paket mit Stimmzetteln zur Verfügung gestellt. Diese können sie natürlich an ihre Kunden verteilen, sobald geöffnet ist …

SO KÖNNEN LESER WÄHLEN:
✔ Online hier über die WBB-Homepage www.wienerbezirksblatt.at/lieblingswirt2021
✔ Gedruckte Stimmkarten zum Ausfüllen können per Post unter WIENER BEZIRKS BLATT, Maria-Jacobi-Gasse 1, 1030 Wien bestellt werden.
✔ Gedruckte Stimmkarten können auch per E-Mail unter lieblingswirt@wienerbezirksblatt.at bestellt werden.