Naschmarkt: Flohmarkt öffnet wieder ab Samstag

(C) Dujmic Bubu

Ab diesem Samstag ist es soweit – der berühmte Flohmarkt am Naschmarkt eröffnet wieder.

Der beliebte Flohmarkt am Naschmarkt öffnet wieder. Nach der coronabedingten Pause, wartet der berühmte Markt wieder mit allerlei Antiquitäten und Kuriositäten auf.

Über 99 gewerbliche Altwarenhändler bieten hier ihre Ware feil. Der Flohmarkt zwischen den Wienzeilen ist umringt von prächtigen Jugendstilbauten und existiert bereits seit dem Jahr 1977. Traditionell bieten die Tandler hier jeden Samstag ihre Antikwaren an. Der Flohmarkt am Gelände bleibt auch nach der Umgestaltung der Naschmarktparkplatz erhalten.

Neue Markthalle

Eine neue Markthalle soll das Angebot am Gelände ergänzen werden. Der große „Naschmarktparkplatz“ der am Markt angrenzt, gilt als städtischer Hitze-Hot-Spot. Die rund 12.000m2 große Asphaltfläche heizt sich im Sommer besonders auf.


Abhilfe soll eine begrünte Markthalle nach internationalem Vorbild schaffen. Über 2/3 der derzeitigen Asphaltfläche sollen begrünt werden. Mit der Umgestaltung will die Stadt Wien nun das Klima rund um den Naschmarkt verbessern. „Das Ziel ist ein kühler Ort mit ausreichend Schatten, möglichst viel Grün und hoher Aufenthaltsqualität. Herzstück dieses Projekts soll eine offene Markthalle werden, die in Hitzeperioden ausreichend Schatten bietet und ein lebendiges neues Grätzlzentrum wird“, skizziert Planungsstadträtin Ulli Sima.

Breite Bürgerbeteiligung

Vor der Umsetzung setzt die Stadt Wien auf eine breite Bürgerbeteiligung. Hier können alle Wienerinnen und Wiener bis Juni ihre Vorschläge und Ideen rund um die Neugestaltung des Parkplatzes einbringen.

Innerhalb einer Woche haben bereits über 2.000 Bürger ihre Wünsche an die Umgestaltung eingebracht.Besonders viele davon stammen aus angrenzenden Bezirken. Denn rund 50% der bisherigen Anregungen stammen aus diesen Bezirken. Nach der Bürgerbeteiligung soll ein ein europaweiter Gestaltungswettbewerb folgen. Der Wettbewerb soll mit Herbst starten.

Markt über Wienfluß

Der gesamte Naschmarkt samt Parkplatz und Flohmarktgelände liegt über dem Wienfluss. Mittels einer Brückenkonstruktion schwebt das Gelände über die Wien. Dadurch können hier keine großen Bäume mit tiefen Wurzelwerk ihre Wurzeln schlagen. Um den Markt trotz der baulichen Gegebenheiten zu begrünen, ist eine zusätzliche Begrünung der kommenden Markthalle geplant.

Der heutige Parkplatz war bis 1972 Marktgebiet und wurde auch als solcher benutzt. Eine beliebte Parkplatz ist die Fläche dabei nicht – den selbst zu Spitzenzeiten hat er nur eine Auslastung von maximal 40%.